Abo
  • Services:

Sober-Wurm startet neue Angriffswelle

Die andere Wurm-E-Mail versucht ihre Opfer mit folgendem Text zum Öffnen des verseuchten Anhangs zu bewegen:

Guten Tag,
jemand schickte mir eine Mail mit einer Excel oder Access Tabelle (kenne
mich da nicht so aus!).
Jedenfalls ist diese Mail aber an ihre Mail Adresse adressiert, aber zu
meiner gekommen??? Ist wohl irgendein Fehler.

Ok, hier haben Sie sie wieder zurueck!

gruss
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

In einem Fall trägt der Dateianhang den Namen "Liste.zip", worin sich die als Textdatei getarnte, ausführbare Datei "reg-list-dat_packer2.exe" befindet. Der andere neue Sober-Wurm verschickt das Archiv "excel_table.zip", das die als Excel-Dokument getarnte, gleichfalls ausführbare Datei mit der Bezeichnung "exceltab-packed_list.exe" enthält.

Auf infizierten Systemen trägt sich der Wurm so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchsucht der Schädling eine Vielzahl lokaler Dateien nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so weiter zu verbreiten. Dazu werden die Absenderadressen gefälscht, so dass der eigentliche Versender der Wurm-E-Mail nicht ohne weiteres ermittelt werden kann. Die erste Wurm-Welle wurde über Spam-Listen verbreitet, was die immer wieder rasche Verbreitung der Sober-Würmer erklärt.

Die meisten Hersteller von Antivirenlösungen stellen bereits aktualisierte Signaturdateien für Virenscanner zum Download bereit, so dass man seinen Virenscanner unverzüglich aktualisieren sollte.

Als ungewöhnlich kann die Warnung des LKA (Landeskriminalamts) Bayern über eine bevorstehende Sober-Welle gewertet werden. Rätselhaft bleibt, warum die Fahnder vor einem Wurm warnen, der so bereits vor einem Monat zugeschlagen hatte. In einer Pressemitteilung wies das LKA jedenfalls darauf hin, dass für den heutigen 15. November 2005 ein neuer Sober-Wurm zu erwarten sei. Derzeit ist fraglich, ob die LKA-Warnung ein Hinweis darauf ist, dass die Fahnder dem oder den Verantwortlichen des Sober-Wurms auf der Spur sind.

 Sober-Wurm startet neue Angriffswelle
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

sedfddsfd 30. Okt 2007

lol

didiwu 15. Nov 2005

....einfach mur mal ein Dankeschön an GOLEM !!! Weiter so.....

lollypop 15. Nov 2005

.

Das Dope 15. Nov 2005

Vermutlich wieder ein paar Millionen.


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /