Abo
  • IT-Karriere:

Sober-Wurm startet neue Angriffswelle

Die andere Wurm-E-Mail versucht ihre Opfer mit folgendem Text zum Öffnen des verseuchten Anhangs zu bewegen:

Guten Tag,
jemand schickte mir eine Mail mit einer Excel oder Access Tabelle (kenne
mich da nicht so aus!).
Jedenfalls ist diese Mail aber an ihre Mail Adresse adressiert, aber zu
meiner gekommen??? Ist wohl irgendein Fehler.

Ok, hier haben Sie sie wieder zurueck!

gruss
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

In einem Fall trägt der Dateianhang den Namen "Liste.zip", worin sich die als Textdatei getarnte, ausführbare Datei "reg-list-dat_packer2.exe" befindet. Der andere neue Sober-Wurm verschickt das Archiv "excel_table.zip", das die als Excel-Dokument getarnte, gleichfalls ausführbare Datei mit der Bezeichnung "exceltab-packed_list.exe" enthält.

Auf infizierten Systemen trägt sich der Wurm so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchsucht der Schädling eine Vielzahl lokaler Dateien nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so weiter zu verbreiten. Dazu werden die Absenderadressen gefälscht, so dass der eigentliche Versender der Wurm-E-Mail nicht ohne weiteres ermittelt werden kann. Die erste Wurm-Welle wurde über Spam-Listen verbreitet, was die immer wieder rasche Verbreitung der Sober-Würmer erklärt.

Die meisten Hersteller von Antivirenlösungen stellen bereits aktualisierte Signaturdateien für Virenscanner zum Download bereit, so dass man seinen Virenscanner unverzüglich aktualisieren sollte.

Als ungewöhnlich kann die Warnung des LKA (Landeskriminalamts) Bayern über eine bevorstehende Sober-Welle gewertet werden. Rätselhaft bleibt, warum die Fahnder vor einem Wurm warnen, der so bereits vor einem Monat zugeschlagen hatte. In einer Pressemitteilung wies das LKA jedenfalls darauf hin, dass für den heutigen 15. November 2005 ein neuer Sober-Wurm zu erwarten sei. Derzeit ist fraglich, ob die LKA-Warnung ein Hinweis darauf ist, dass die Fahnder dem oder den Verantwortlichen des Sober-Wurms auf der Spur sind.

 Sober-Wurm startet neue Angriffswelle
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

sedfddsfd 30. Okt 2007

lol

didiwu 15. Nov 2005

....einfach mur mal ein Dankeschön an GOLEM !!! Weiter so.....

lollypop 15. Nov 2005

.

Das Dope 15. Nov 2005

Vermutlich wieder ein paar Millionen.


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /