• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech: Harmony-Fernbedienung auch für die Xbox 360

Universelle Fernbedienung kann Xbox 360, Fernseher und Soundystem steuern

Kurz vor der Markteinführung der Xbox 360 schicken sich die Zubehörhersteller an, auf eigene Produkte für Microsofts neue Spielekonsole hinzuweisen. Logitech zielt mit seiner displaybestückten Fernbedienung "Harmony 360" vor allem auf die Windows-Media-Center-Anbindung und die Multimedia-Funktionen der Xbox 360 ab - und will gleichzeitig die Menge an Fernbedienungen im Wohnzimmer reduzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Harmony 360
Harmony 360
Mit der "Harmony 360 Advanced Universal Remote" soll mit nur einem Knopfdruck das zur Xbox-360-Nutzung benötigte Technik-Sammelsurium gleich mit aktiviert und in den richtigen Betriebsmodus gebracht werden. Auch zum Musikhören, Fernsehen und Videogucken soll sich die Elektronik per Knopfdruck dirigieren lassen, wie es von den anderen Harmony-Fernbedienungen bekannt ist.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Zusätzlich bietet die Fernbedienung noch einige Xbox-360-Knöpfe (X, Y, A und B), mit denen es einfach sein soll, durch die Xbox-360-Bedienoberfläche zu navigieren. Beim weiß-silberfarbenen Gehäusedesign hat sich Logitech ebenfalls an der Xbox 360 orientiert. Das LCD leuchtet grün.

Harmony 360
Harmony 360
Über das LCD und vier benachbarte Knöpfe lassen sich die erwünschten Betriebszustände - im Logitech-Jargon als Aktivitäten bezeichnet - wählen und die nötigen Geräte werden ein-, aus- bzw. umgeschaltet. Die Tasten sind beleuchtet, sollen also auch im Dunkeln gut zu erkennen sein.

Die Anpassung der Harmony-Fernbedienungen auf die heimische Unterhaltungselektronik erfolgt am PC, die Daten für die bis zu zwölf steuerbaren Geräte werden anschließend per USB in die Harmony 360 geladen. Die Logitech-Datenbank soll bereits über 100.000 verschiedene Geräte von rund 3.000 Herstellern kennen. Ist ein Gerät oder Befehlsfolge nicht bekannt, so lässt sich die Harmony 360 per Infrarot-Schnittstelle trainieren.

Die Harmony für die Xbox 360 wird ab Ende November 2005 in den USA und erst später auch in Europa ausgeliefert - zum Xbox-360-Start am 2. Dezember in Europa soll sie noch nicht verfügbar sein. Einen Euro-Preis nannte Logitech noch nicht, in den USA kostet die Fernbedienung rund 130,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Bibabuzzelmann 15. Nov 2005

Na sonst ist doch keine neue Konsole in greifbarer Nähe, die Hardware ist auch sehr dick...

Bibabuzzelmann 15. Nov 2005

Für die einen ist es die Xbox 2 für die andern die Xbox 360...was ist falsch, oder sind...

svejk 15. Nov 2005

Zu viele X-Box Meldungen. Schraubt das bitte mal runter! Man muß auch nicht unbedingt...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /