Abo
  • Services:

Warner Bros. bringt alte Fernsehserien kostenlos online

US-Serien bald im Streaming-Verfahren abrufbar

Warner Brothers will dutzende alter US-Serienerfolge online stellen und diese mit dem ebenfalls neuen Service In2TV über AOL.com verbreiten. Die Versilberung des Archivs soll über Werbeeinblendungen passieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ersten Serien sollen Anfang 2006 angeboten werden - darunter sind 'Welcome Back Kotter', was hier in den späten 70er-Jahren im ZDF lief, 'Sisters' (Ein Strauß Töchter), 'Beetlejuice', 'Lois & Clark' ("Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark), 'La Femme Nikita' und 'Growing Pains' ("Unser lautes Heim").

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Neben den Folgen will In2TV auch Spiele, Quizfragen, Umfragen und ähnliches Brimborium um die alten Sendungen herum veranstalten. Die Serien werden wie im Fernsehen mit Werbung unterbrochen. Die 15- und 20-sekündigen Werbeblöcke sollen insgesamt ein bis zwei Minuten pro halbe Stunde beanspruchen und lassen sich nicht überspringen.

Die Sendungen sollen über AOL Video on Demand und AOL Video Search sowie über AOL Television abrufbar sein. Ob dies auch für deutsche Nutzer möglich sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Die Folgen sollen in einem Videoformat namens ""AOL Hi- Q." gestreamt werden, zu dem es bislang keine technischen Daten gibt, außer dass es DVD-ähnliche Qualität und eine Auflösung für die Vollformat-Darstellung für den Fernseher ermöglichen soll.

Die In2TV-Website soll zunächst in sechs genrespezifische Rubriken unterteilt werden und eine Suche nach Titeln, Darstellern und anderen Stichwörtern bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

taranus 17. Nov 2005

zum 1. : so alt wie ich muss Du erst noch werden, mein Kleiner habe ich keine zum 2...

woofer 15. Nov 2005

Uralte US-Fernsehserien - durch Werbung unterbrochen? Und ich dachte immer sowas nennt...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /