• IT-Karriere:
  • Services:

GeForce 7800 GTX mit mehr Speicher gegen Radeon X1800 XT

Nvidias aktueller Top-Grafikchip mit 512 MByte und höheren Taktraten

Um den gerade auf den Markt kommenden Grafikkarten mit ATIs schnellem X1800-XT-Chip mehr entgegensetzen zu können, hat Nvidia nun wie bereits erwartet seinen GeForce 7800 GTX aufgewertet. Mit 512 MByte Grafikspeicher und einem angehobenen Takt sollen die GeForce-7800-GTX-512-Grafikkarten mehr Leistung bieten als bisherige GeForce-7800-GTX-Karten mit 256 MByte.

Artikel veröffentlicht am ,

GeForce 7800 GTX mit 512 MByte
GeForce 7800 GTX mit 512 MByte
Der GeForce 7800 GTX 512 soll mit 550 MHz und der GDDR3-Speicher mit 850 MHz (1.700 MHz effektiv) getaktet werden. Der herkömmliche 7800 GTX bietet einen Standardtakt von 430 MHz und einen Speichertakt von 600 MHz - zudem gibt es ihn nur auf Grafikkarten mit 256 MByte GDDR3-Speicher.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg

Nvidia erwartet, dass einige Hersteller GeForce-7800-GTX-512-Grafikkarten mit zumindest höherem Speichertakt anbieten werden. Die 850 MHz bezeichnet Nvidia als recht konservativen Standard-Speichertakt, es scheint also noch merklich höher gehen zu können.

GeForce 7800 GTX mit 512 MByte
GeForce 7800 GTX mit 512 MByte
Bei der Chip-Architektur hat sich nichts geändert, durch einen angepassten Herstellungsprozess soll lediglich die Geschwindigkeit bestimmter Datenpfade im Inneren des Chips erhöht worden sein. Zudem wurde noch das Grafikkarten-Layout für die größere Speichermenge angepasst. Wie gehabt gibt es zwei DVI-I-Ausgänge, TV-Out und ein Video-Eingang. Auf dem Board findet sich noch ein interner HDTV-Ausgang.

Grafikkarten mit GeForce 7800 GTX 512 werden Nvidia zufolge ab dem heutigen 14. November 2005 weltweit in geringen Stückzahlen verfügbar sein. Preislich übertreffen sie mit rund 650,- US-Dollar selbst die Radeon-X1800-XT-Modelle mit 512 MByte Speicher, die preislich größtenteils bei 550,- Euro angesiedelt sind und seit dieser Woche in kleinen Mengen ausgeliefert werden. Von der GeForce 7800 GTX 512 dürften es noch weniger sein, zumal hier noch nicht alle Hersteller von Anfang an dabei sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)

wirklichkeineah... 18. Nov 2005

meine 6800 GTO(!)is `ne gurke, hab aber 2GB RAM und DOOM3-engine in ultra geht prima

Shrimpy 17. Nov 2005

dann hab mal etwas gedult bis der pries fält, die kostet über 600 € fast 200 € mehr als...

Shrimpy 17. Nov 2005

jo, frist aber weniger strom als ne ATI, oda die GF6 reihe. ;-p

lol² 15. Nov 2005

Da spricht ja einer mit viel Kompetenz. Deine begründung ist die beste die ich je gehört...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /