Abo
  • Services:

Zwei neue Toughbooks von Panasonic

CF-T4 mit 12,1-Zoll-Touchscreen

Panasonic stellt mit dem CF-W4 und dem CF-T4 die Nachfolger der Toughbooks CF-W2 und CF-T2 vor. Beide Modelle verfügen über einen Intel Pentium M mit 1,2 GHz, 512 MByte RAM, eine 40-GByte-Festplatte sowie ein 12,1-Zoll-Display. Neben langer Akkulaufzeit versprechen die Geräte, sehr robust zu sein und einem Druck von bis zu 100 Kilogramm standzuhalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Toughbook CF-W4
Toughbook CF-W4
Beide Modelle zählen zur Kategorie "Semi Ruggedized", die zwar einerseits recht leicht, andererseits dennoch robust sind. So sollen sie Stürze aus 30 cm Höhe unbeschadet überstehen und außerdem 100 Kilogramm Druck widerstehen. Dabei ist das Display flexibel aufgehängt, so dass es bei Belastung nachgibt. Zusätzlich ist in den LCD-Rahmen eine Pufferzone integriert, die das Display zusätzlich schützt. Das Mainboard ist ebenfalls "schwimmend" konstruiert und gibt so bei Druck nach. Beide Geräte haben ein Magnesiumgehäuse, das zusätzlich zur Stabilität beiträgt.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg

Panasonics neue Toughbooks sind mit einem 1,2-GHz-Pentium-M-Prozessor in der Ultra-Low-Voltage-Variante bestückt. Damit sollen sich beim CF-W4 7,5 Stunden und beim CF-T4 sogar bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit erzielen lassen. Beide Geräte sind zudem mit 512 MByte RAM ausgestattet und unterstützen maximal 1 GByte RAM. Die 40-GByte-Festplatte haben sie ebenfalls gemeinsam. Ein optisches Laufwerk fehlt beim CF-T4, das CF-W4 hingegen hat ein DVD-Laufwerk, das in die vordere Handauflage des Gehäuses integriert ist.

Toughbook CF-T4
Toughbook CF-T4
In beiden Modellen steckt überdies ein 12,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln, wobei das CF-T4 über einen Touchscreen verfügt. Für die Grafikdarstellung ist Intels 915GMS-Chipsatz zuständig, der ohne eigenen Grafikspeicher daherkommt. Außerdem sind sie mit WLAN ausgestattet und funken nach den Standards IEEE 802.11 a/b/g mit bis zu 54 MBit/s. Außerdem haben die Geräte einen PC-Card-Slot sowie einen Steckplatz für SD-Speicherkarten.

Das Toughbook CF-W4 wiegt inklusive Akku 1.290 Gramm, das CF-T4 1.510 Gramm. Die Geräte werden mit Windows XP Professional ausgeliefert und sollen ab Dezember erhältlich sein. Der Preis für das CF-W4 beträgt 2.599,- Euro, für das CF-T4 2.499,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

chris-mai 27. Mär 2006

Bluetooth ist spielerei festplatte ist voll ausreichend (außer man will dvd filme...

Jane Doe 21. Nov 2005

Selten dämliche Kommentare hier. Klar ist der Coolness-Faktor von den Dingern hoch - aber...

3st 15. Nov 2005

Statt zu jammern hilft es gelegentlich sich auf dem Zubehörmarkt umzusehen :-) : http...

Cyberdoc 15. Nov 2005

Um mal ein paar Missverständnisse auszuräumen: Die 100 Kg Druck sind bei Belastung des...

Fragrüdiger 14. Nov 2005

Apple bietet inzwischen auch eine Maus mit 4 Tasten an und auch bisher war es schon...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /