Abo
  • Services:

Kleines Subnotebook von Amoi

T31 kommt mit Breitbild-Display von 10,6 Zoll

Der chinesische Hersteller Amoi bringt mit dem Modell T31 ein Subnotebook mit Breitbild-Display im Magnesiumgehäuse auf den Markt, das nur etwa 1 kg wiegt. Im Innern des T31 werkelt ein Ultra-Low-Voltage-Prozessor von Intel mit maximal 1,2 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Amoi T31
Amoi T31
Das Display misst in der Diagonalen nur 10,6 Zoll und bietet eine WXGA-Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Als Prozessor kommt Intels Pentium M in einer Ultra-Low-Voltage-Variante (ULV) zum Einsatz. Beim T31-10 ist es der Celeron M 373 mit 1,0 GHz und 512 KByte Cache, beim T31-12 ein Pentium M mit 1,2 GHz und 2 MByte Cache.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Amoi T31
Amoi T31
Während das kleinere Modell mit einer 60-GByte-Festplatte und 512 MByte Arbeitsspeicher (DDR2-533) auskommen muss, steckt im T31-12 eine Festplatte mit 80 GByte Kapazität und 1 GByte Hauptspeicher.

Das Amoi T31 misst 27 x 18 x 2,6 cm und bringt ohne Akku etwa 1 kg auf die Waage. Mit Akku, der 2 bis 3 Stunden durchhalten soll, sind es 1,2 kg und mit einem XL-Akku, der das Subnotebook 5 Stunden mit Strom versorgen soll, dann 1,4 kg.

WLAN wird nach IEEE 802.11b/g unterstützt. An Schnittstellen finden sich unter anderem zweimal USB 2.0, Firewire IEEE 1394, PCMCIA, Ethernet und ein Modem.

Erhältlich ist das T31-10 ab sofort, es soll 1.349,- Euro kosten. Das Amoi-T31-12 soll in Kürze folgen und dann für 1.499,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

noah 16. Nov 2005

Ja klar (12''). Ich habe bei faet (www.faet.de) ein nettes mit AMD-Prozessor gesehen...

McPringle 15. Nov 2005

Quatsch -- jedenfalls finde ich das, denn ich schließe mein Headset immer an der...

MS-Admin 15. Nov 2005

Das X41 wiegt auch nur 1.4 kg und hat dieses dämliche Touchpad nicht, dass einem die...

howy 14. Nov 2005

ich programmiere Deamon für die Automobil-industrie. ich suche mal nach kDevelop für...

patrick 14. Nov 2005

??? d.h. der ausgang ist digital und es gibt einen adapter um das bild verlustfrei an...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /