Abo
  • Services:

Drei neue Einsteiger-Handys von Sony Ericsson

Drei Dual-Band-Handys ohne Kamera

Sony Ericsson hat drei neue Einsteiger-Handys mit Dual-Band-Technik angekündigt, die alle ein Farbdisplay mit 65.536 Farben bieten und keine Kamera aufweisen. Während zwei der drei Modelle in einem klassischen Handy-Gehäuse daherkommen, ist ein Gerät ein Klapp-Handy samt Außendisplay.

Artikel veröffentlicht am ,

Z300i
Z300i
Das Sony Ericsson Z300i steckt in einem 85,5 x 45 x 23 mm messenden Klappgehäuse und ist mit einem zweiten Außendisplay versehen, das Statusinformationen liefert, während im Innern ein CSTN-Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bei maximal 65.536 Farben zum Einsatz kommt. Mit einer Akkuladung liefert das 91 Gramm wiegende Handy eine Sprechzeit von 5,5 Stunden und agiert nach Herstellerangaben etwa 10 Tage im Stand-by-Modus.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hanseatisches Personalkontor, Schwenningen

J230i
J230i
Das J230i kommt bei Maßen von 102 x 44 x 18 mm in klassischer Bauform daher und verfügt als Besonderheit über ein UKW-Radio, womit das Taschentelefon ein Gewicht von 84,5 Gramm erreicht. Ansonsten gleicht es von den technischen Eigenschaften dem J220i, das gleichfalls 102 x 44 x 18 mm misst, aber nur 82,5 Gramm wiegt.

In den beiden klassischen Modellen steckt ein CSTN-Display, das bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln zeigt. Mit einer Akkuladung schaffen beide Geräte eine Gesprächszeit von bis zu 6 Stunden und halten im Bereitschaftsmodus rund 11 Tage durch, verspricht Sony Ericsson.

J220i
J220i
Alle drei Mobiltelefone sind mit Dual-Band-Technik (900 und 1.800 MHz) ausgerüstet, unterstützen GPRS und verfügen über einen Browser gemäß WAP 1.2.1. Außerdem zählen ein Kalender, eine Aufgabenverwaltung, Spiele, MMS-Unterstützung und polyphone Klingeltöne zu den weiteren Leistungsdaten. Eine Java-Engine bietet keines der drei Handy-Modelle.

Sony Ericsson will das Z300i noch im vierten Quartal 2005 auf den Markt bringen, während das J220i und das J230i erst im ersten Quartal 2006 folgen. Preise nannte der Hersteller nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

EMB 15. Nov 2005

Full Ack! Aber wie so oft sind solche Geräte mittlerweile doch nur noch auf die Jamba...

Noboy 15. Nov 2005

leider? die Handys sind doch wirklich nicht schön und erst recht nix besonders. Da fällt...

Der Kontaktmann 14. Nov 2005

Du sprichst mir aus der Seele

mma 14. Nov 2005

Ja hast du. https://www.golem.de/0511/41584.html z.B. oder schau auch bei heise.de

ID20011114 14. Nov 2005

... denn die Handys haben ja lediglich polyphone Klingeltöne :-)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /