Neue Rechtschreibkorrektur für OpenOffice.org

Hunspell soll MySpell ersetzen

Mit Hunspell wurde eine neue Rechtschreibkorrektur vorgestellt, die mit dem Ziel entwickelt wurde, die MySpell-Engine in OpenOffice.org zu ersetzen. Das Kommandozeilenprogramm Hunspell bringt dafür eine Bibliothek mit, um es in andere Programme zu integrieren. Außerdem wird in diesem Zuge das Ispell-Wörterbuch "igerman98" weiter verbessert, um so auch mit komplexeren Regeln umgehen zu können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Hunspell wurde auf Basis der OpenOffice.org-Rechtschreibkorrektur MySpell entwickelt und nutzt wie diese das Ispell-Wörterbuch igerman98. Das Wörterbuch wird derzeit allerdings grundlegend überarbeitet und erhält eine ganze Reihe Erweiterungen.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter*in (m/w/d) (Systemadministration / Support/IT-Projektmanagement)
    Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover
  2. IT-Ingenieur als Experte für Smart Metering (m/w/d)
    Städtische Werke Netz + Service GmbH, Kassel
Detailsuche

So wird Hunspell zusammen mit dem Wörterbuch die Bildung zusammengesetzter Wörter besser unterstützen, wobei spezifiziert werden kann, welche Wörter wo und wie zusammengesetzt werden dürfen. Ferner lassen sich bestimmte, meist vulgäre Korrekturvorschläge unterdrücken, damit beispielsweise Kindern keine vulgären Ausdrücke vorgeschlagen werden.

Zudem werden bestimmte, falsch geschriebene Wörter wie "Widerholung" oder "Glückswunsch" auf eine Blacklist gesetzt, damit diese nie als korrekt erkannt werden. Bisher wurden diese häufig als richtig erkannt. Auch alternative Schreibweisen, wie "SchülerInnen", werden auf Grund der hohen Nachfrage in das Wörterbuch integriert.

Schon jetzt kann Hunspell über die Komponententechnik UNO in OpenOffice.org eingesetzt werden. Außerdem kann es per Kommandozeile genutzt werden. Nach Aussage der Entwickler soll Hunspell schon bald das in OpenOffice.org eingesetzte MySpell ablösen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hunspell unterliegt den Bestimmungen der LGPL und steht zum Download zur Verfügung. Die überarbeitete Version des Wörterbuches steht unter einer Duallizenz: Wie bisher gilt die GPL. Weiterhin regelt ein "OASIS Distribution License Agreement" jedoch, dass jedes Programm, das OpenDocument als primäres Format benutzt, das Wörterbuch in unveränderter Form mitbringen darf. Die aktuelle Version des Wörterbuches für Hunspell steht ebenfalls zum Download bereit. Die Qualität des Wörterbuches lässt sich auch in einer Online-Version testen.

Für OpenOffice.org-Einsteiger und -Nutzer verlost das Projekt PrOOo-BOx.org noch bis zum 15. Dezember 2005 das O'Reilly-Buch "OpenOffice.org 2.0", dem die PrOOo-Box auf CD beiliegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollentsorger 11. Feb 2007

Ich finde Dein Sprachstil disqualifiziert Dich komplett für dieses Thema!

Schlamperladen 15. Nov 2005

Ganz genau, Gringo. Aber es gibt halt immer wieder Hirnamputierte, die meinen, da...

alexw 15. Nov 2005

o.k., ich will dich mal nicht dumm sterben lassen - und außerdem lass ich gern den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. SSDs und Speicher: Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien
    SSDs und Speicher
    Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien

    Während die nächste Grafikkartengeneration vorerst mit GDDR6X auf den Markt kommt, bereitet sich Marktführer Samsung bereits auf GDDR7 vor.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /