Abo
  • Services:

E-Mail soll international werden

IETF arbeitet an RFCs für internationale E-Mail-Adressen

Die IETF arbeitet derzeit im Rahmen der Arbeitsgruppe "Internationalized Email and Extensions" (WG IEE), vormals IMA, an der Internationalisierung von E-Mail-Adressen. Damit soll es künftig möglich werden, lokale Sonderzeichen wie auch "ä", "ö", "ü" oder "ß" in E-Mail-Adressen zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings hält die Internationalisierung von E-Mail-Adressen einige spezielle Probleme bereit, die es zu lösen gilt, schließlich kommen die E-Mail-Adressen sowohl im Header einer E-Mail als auch im Mail-Envelope ("Umschlag") zum Tragen und es gibt einige sehr alte Beschränkungen, die sich auf die lokalen Teile der E-Mail-Adresse beziehen.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt Osthafen
  2. RI-Solution GmbH, Auerbach

Die IEE-Arbeitsgrupppe setzt daher auf eine SMTP-Erweiterung, die es erlaubt, Unicode (UTF-8) sowohl im Envelope als auch in Mail-Headern zu nutzen. Dazu sollen zunächst einige experimentelle RFCs erarbeitet werden, die diesen Ansatz detailliert beschreiben und als Grundlage für Interoperabilitätstests von Implementierungen dienen sollen.

Dazu gehört auch ein "Downgrading", also die Umwandlung einer internationalen E-Mail zu einer, die zu herkömmlichen SMTP-Implementierungen kompatibel ist.

Sobald die einzelnen RFCs fertig gestellt und implementiert sind, soll eine Evaluation stattfinden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€
  2. ab 225€

TranceaverMX 15. Nov 2005

Also DAS war jawohl ein Eigentor edelster Güte! Es ging doch deutlich genug um Wörter...

mE 15. Nov 2005

Wo bleibt eigentlich mal n neuer Standard für Emails ? Eine sauberes Protokoll fürs...

Nur Idioten... 14. Nov 2005

Hey Kasper, schaust du hier: http://dictionary.reference.com/search?q=E-Mail Das ist ein...

Johnny Cache 14. Nov 2005

Ja, aber leider zu spät... https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0507/39328.html

JohnDoe 14. Nov 2005

Das haben wir doch schon. Eine Umlautdomain ist auch eine "Emailadresse". Und das klappt...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /