Sony BMG: Produktionsstopp von XCP-geschützten Audio-CDs

Selbst in US-Regierungskreisen ist das Vorgehen von Sony BMG mittlerweile Gesprächsstoff. Auf einer von der US-Handelskammer gesponserten Veranstaltung zum Thema Schutz von geistigem Eigentum kommentierte der neue stellvertretende Minister der Heimatschutzbehörde die Angelegenheit: Beim Schutz des geistigen Eigentums dürften Inhalteanbieter nicht vergessen, dass es sich nicht um den eigenen, sondern um den Computer des Kunden handle, so Stewart Baker.

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. IT Software Developer w/m/d
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Beim Schutz der eigenen geistigen Besitztümer sei es wichtig, nicht die Sicherheitsmaßnahmen zu vereiteln und zu unterlaufen, welche für die Menschen derzeitig wichtig sind. Eine funktionierende Infrastruktur sei im Ernstfall eine Sache von Leben und Tod und werde sehr ernst genommen.

Ob es nun Bakers Wink mit dem Zaunpfahl war oder der allgemeine Gegenwind, ist nicht klar, doch Sony BMG hat mittlerweile öffentlich verkündet, "aus Vorsichtsgründen zeitweilig die Fertigung von CDs mit XCP-Technologie zu unterbrechen". Man gedenke, alle Aspekte der eigenen Kopierschutz-Bemühungen zu prüfen und sicherzustellen, dass die Sicherheit und einfache Nutzung durch den Kunden "weiterhin gewährleistet" werde. Man werde aber nicht davon abweichen, die eigenen Inhalte zu schützen. Dafür sei entsprechende Technik unabdingbar, bekräftigte Sony BMG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sony BMG: Produktionsstopp von XCP-geschützten Audio-CDs
  1.  
  2. 1
  3. 2


ThadMiller 14. Nov 2005

lol, das hab ich auch eben gedacht.

Micha_der_erste 14. Nov 2005

Wo kein Kläger, da kein Richter

MS-Admin 14. Nov 2005

Lies den OP nochmal. Besonders achte auf die Erwähnung von Win XP.

Hjortron 13. Nov 2005

Sony scheint es mit dem geistigen Eigentum anderer nicht so genau zu nehmen: Wie Pro...

Bibabuzzelmann 13. Nov 2005

Die Software interessiert mich in erster Linie garnicht, sondern der Weg, wie sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Pulsar Fusion: Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum
    Pulsar Fusion
    Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum

    Das Raumfahrt-Start-up Pulsar Fusion hat einen hybriden Treibstoff aus Plastikmüll entworfen. Die ersten Testzündungen waren erfolgreich.

  3. Steam: Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042
    Steam
    Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042

    Bessere Wertung, höhere Verkaufszahlen und mehr Multiplayer: Auf Steam gewinnt Landwirtschafts-Simulator 22 haushoch gegen Battlefield 2042.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /