Aldi: 3-GHz-Desktop-Rechner mit Dual-Core-Pentium (Update)

Laufwerke und Schnittstellen
Laufwerke und Schnittstellen
Die Audioanschlüsse umfassen neben analogen Ton-Ein- und Ausgängen unter anderem für 8-Kanal-Surroundsound auch SPDIF-Ein- und Ausgänge in optischer und koaxialer Ausführung. Außerdem beinhaltet der Rechner einen integrierten 8-in-1-USB-2.0-Kartenleser sowie 6x USB 2.0 und 2x FireWire400. Oben auf dem Gehäuse ist eine USB-Dockingstation für eine mobile Medion-Festplatte mit 250 GByte angebracht, die Aldi für 139,- Euro parallel zum PC anbietet. Das Speichermedium kann auch an jeden anderen Rechner mit USB-Schnittstelle angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  2. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
Detailsuche

Ebenfalls an der Gehäuseoberseite befindet sich ein LCD, das den aktuell eingestellten TV-Sender, Titel und Interpret von Musikstücken aus den ID3-Tags, Aufnahme und Wiedergabe-Stati sowie die Lautstärke und den Eingang neuer E-Mails signalisiert. Mit welchen Programmen letztere Technik funktioniert, wurde nicht mitgeteilt.

Als Betriebssystem dient Windows XP SP2 in der Home Edition, als Office-Paket liegt die Microsoft Works Suite 2006 bei und dazu gibt es das gewohnte Multimedia-Softwarepaket Medion Home Cinema XL, bestehend aus Power Cinema 4.7, Power Director 4.0 SE, Power Producer 3, Power DVD 6 und Media Show SE. Ebenfalls vorinstalliert sind Nero Burning ROM 6 inklusive Nero Recode 2 SE, WISO Mein Geld 2006 SE, MicrosoftFoto 2006 Standard Edition, Microsoft Encarta Enzyklopädie 2006 sowie Microsoft AutoRoute 2006 Essentials.

Außerdem liegen die AOL-Einwahlsoftware in der Version 9.0, der Videocodec DivX, die Internet-Telefonie-Software Skype, eine System-Wiederherstellungssoftware von Symantec und die Anti-Virenlösung eTrust Antivirus bei. Neben einer Infrarot-Fernbedienung und einer Funktastatur sind auch eine optische Funkmaus sowie ein Headset mit Mikrofon im Paket dabei.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    28./29.09.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sowohl Aldi-Nord als auch Aldi-Süd haben den Medion Titanium MD 8800 angekündigt. Er wird in den Filialen ab dem kommendem Mittwoch, dem 16. November 2005 für 999,- Euro inkl. 36 Monaten Garantie und 365-Tage-Service-Hotline angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Aldi: 3-GHz-Desktop-Rechner mit Dual-Core-Pentium (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


SimonA 15. Mai 2008

Meiner läuft seit 2,5 Jahren im 24-Stunden-Betrieb durchgängig. Oh, Einmal war ich 2...

Blabla 30. Dez 2005

Das Teil funktioniert mit dem Prog mit dem man die Videos aufnehmen kann?

mentox 23. Nov 2005

Ubuntu laeft super genial drauf. sogar die fernbedinung funzt. bis jetzt bin ich super...

ha.. 22. Nov 2005



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /