Abo
  • Services:

Need For Speed Most Wanted - PC-Demo lädt zum Spielen ein

Fertiges Spiel erscheint bald für verschiedene Plattformen

Am 24./25. November 2005 ist es so weit, dann kommt mit "Most Wanted" die jüngste Inkarnation von Electronic Arts' Rennspiel-Serie "Need for Speed". In einer nun erschienenen PC-Demo kann man schon einige Runden drehen und sich darin üben, durch die Teilnahme an halsbrecherischen Straßenrennen mitten durch die Stadt zum polizeilich am meisten gesuchten Raser zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Demo von "Need for Speed Most Wanted" enthält zwei Quick-Race- und drei Challenge-Strecken, die mit drei verschiedenen Autos befahren werden können, darunter je ein aufgemotzter Mustang und Cayman S sowie ein normaler Cayman S. Bei den Rennen durch die Stadt sind einem nicht nur die Kontrahenten auf den Fersen, sondern auch Polizisten, die dem Ganzen ein Ende machen wollen.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Das in diesem Monat in den Handel kommende fertige Spiel soll mehr als 30 lizenzierte Wagen enthalten und ein komplettes Leistungs-Tuning sowie mehr optische Gestaltungsmöglichkeiten bieten, um die Fahrzeuge individuell anzupassen. EA-typisch erscheint auch "Need for Speed Most Wanted" auf verschiedenen Plattformen: Gerast werden kann auf PC, Xbox, GameCube, PlayStation 2, PlayStation Portable (PSP) und Nintendo DS. Im Dezember 2005 folgt dann noch die Xbox-360-Version des Spiels.

Bis dahin kann man sich auf dem PC die Zeit vertreiben, sofern der 540-MByte-Demo-Download nicht abschreckt und ein Windows-2000/XP-PC mit mindestens 1,4-GHz-Prozessor, 256 MByte Arbeitsspeicher und eine wenigstens halbwegs spieletaugliche Grafikkarte vorhanden ist. Ob man allerdings mit EAs sehr niedrig angesetzten Minimal-Angaben im Spiel glücklich wird, bleibt zu bezweifeln. Auch das ältere "Need for Speed Underground 2" ist recht fordernd, wenn es um eine ordentliche Grafikqualität geht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Marko-cb 07. Apr 2008

musst ma ins hauptverzeichnis gehn und die datei gimme.dll löschen, dann gehts!!!

Lord of Böhm 05. Dez 2005

ich habe eine ATI Radeon 9800 Pro

Kakashi 15. Nov 2005

Also erstmal wir hier eigentlich über Spiele geprochen die es auf mehreren Plattformen...

ChriDDel 15. Nov 2005

Es stand im Text etwas von sehr hohen Anforderungen. Hmm. Ich habe NFSU, NFSU2 und jetzt...

hanni 14. Nov 2005

Spiel FIA GTR Racing und du weißt was reales steuern ist, dagegen war nfs porsche...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /