Abo
  • IT-Karriere:

Test: Squeezebox 3 - Musik aus dem Netz mit Komfort

Komfortables Duo aus Netzwerk-Player und Server-Software

Der kleine US-Hersteller Slim Devices machte schon 2001 mit seinem Netzwerk-Audio-Player "SliMP3" auf sich aufmerksam und schaffte es auch mit den "Squeezebox" getauften Nachfolgern das Augenmerk auf sich zu lenken. Im Oktober 2005 erschien die neue Squeezebox 3, die zwar wie die Vorgänger kein UPnP beherrscht, aber durch ihre die Musik bereitstellende eigene Server-Software überzeugt. Golem.de testete die mit 329,- Euro verhältnismäßig teuere WLAN-Version des Geräts.

Artikel veröffentlicht am ,

Squeezebox v3
Squeezebox v3
Die neue Squeezebox 3 misst 19,2 x 9,3 x 8 cm und ist in Weiß oder Schwarz erhältlich, wobei die Front immer in gebürstetem Metall gehalten ist. Das Graustufendisplay mit grün-blauen Ziffern bietet mit 320 x 32 Pixeln die gleiche Auflösung wie das Vorgängermodell. Zudem gibt es wieder zwei Varianten, eine mit Ethernet und eine mit zusätzlicher WLAN-Unterstützung (802.11 b/g) und zwei internen Antennen.

Technisch hat sich kaum etwas geändert, es wird immer noch 24-Bit-Burr-Brown-DAC eingesetzt, es gibt digitale (optisch/koaxial) und analoge Ausgänge und es werden weiterhin alle relevanten Musikformate abgespielt, darunter AAC, MP2, MP3, MusePack, Ogg Vorbis und WMA, die unkomprimierten Formate AIFF, WAV und PCM sowie die verlustfrei gepackten Formate Apple Lossless, FLAC und WMA Lossless. Über das SqueezeNetwork lassen sich zudem Internet-Radio-Sendungen und auch RSS-Feeds empfangen, ohne dass ein Computer benötigt wird.

SlimServer #1
SlimServer #1
Dabei arbeitet die Squeezebox 3 wie schon ihre Vorgänger mit dem SlimServer zusammen, der mittlerweile in der Version 6.2 vorliegt und aus dem Netz heruntergeladen werden muss - eine CD liegt dem Player nicht bei. Die in Perl geschriebene Software bietet der Hersteller Slim Devices als Open Source an. Sie steht sowohl für Windows als auch für MacOS X und Linux bereit, sollte sich aber auch auf anderen Plattformen nutzen lassen, auf denen Perl verfügbar ist.

Test: Squeezebox 3 - Musik aus dem Netz mit Komfort 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)

Michi_Squeezebox 11. Feb 2007

@schaumgummi: Also, spulen in Songs geht...einfach die entsprechende Taste auf der...

HannoH 20. Feb 2006

SlimDevices versendet auch nach Deutschland. Bei derzeitigem Dollarkurs (1,19 USD/EUR...

Q 14. Nov 2005

Vergleich das mal mit Roku SoundBridge. Die schneidet noch besser ab. Aber leider...

Tinxo 14. Nov 2005

Nein. Der heimische SlimServer ist dafür nicht notwendig. Zitat von http://www...

IwakuraLain 14. Nov 2005

Bei der Menge würde ich einen schnellen PC mit viel Speicher empfehlen; der Server ist...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /