Abo
  • Services:

Studie: Mehr Stellen am IT-Arbeitsmarkt

Laut Adecco deutlich mehr IT-Stellen in den ersten zehn Monaten 2005

Der IT-Arbeitsmarkt zieht weiter an, das vermeldet die Computerwoche unter Berufung auf eine aktuelle Analyse von Adecco, bei der IT-Jobangebote in über 40 Zeitungen ausgewertet wurden. Gegenüber dem Vorjahr sei die Zahl der freien IT-Stellen von Januar bis Oktober 2005 um mehr als ein Viertel (28 Prozent) gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden 17.515 Spezialisten gesucht - im selben Zeitraum des Vorjahres waren es nur 13.667. Die meisten Offerten, fast ein Drittel, werden nach wie vor von Beratungs- und Softwarefirmen angeboten: 5.156 Stellen waren hier bislang zu besetzen.

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching

Mehr IT-Posten besetzen laut der Analyse auch die Maschinenbauer, die Verlage, die Elektronik- und Telekommunikationsbranche. Das Stellenangebot für IT-Kräfte in der Luft- und Raumfahrtindustrie sei von 28 auf 201 freie Stellen kräftig nach oben geschnellt. Auch Zeitarbeitsfirmen haben größeren Bedarf an Computerfachleuten: Die Zahl der IT-Offerten stieg von 389 auf 644.

Einen leichten Dämpfer habe hingegen die Stellenentwicklung im öffentlichen Dienst erhalten, nachdem dieser im Vorjahr einer der zuverlässigsten Garanten für IT-Neueinstellungen war. Dennoch steht der Staat mit fast 1.700 Job-Angeboten an zweiter Stelle der IT-Arbeitgeber nach den IT-Dienstleistern und vor den Maschinenbauern, den Elektrotechnikern und den anderen großen Branchen. Eine tatsächliche Flaute herrscht derzeit aber in der Konsumgüterindustrie, bei den Finanzdienstleistern sowie der Chemiewirtschaft.

Auch bei den Inhalten gebe es Verschiebungen. Besonders auffallend sei der Zuwachs in den Bereichen Internet/Online und Anwendungsentwicklung. Rund 514 Webprofis und 3.872 Programmierer wurden bis Oktober gesucht. Damit hat sich das Angebot für die Online-Fachleute verdoppelt. Weiterhin begehrt seien auch Organisatoren und Koordinatoren, der Bereich legte um fast 40 Prozent auf 1.852 freie Stellen zu - wobei die Statistik auch Trainer und die stark nachgefragten firmeninternen Berater dazurechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,95€ (Preis-Leistungs-Tipp aus PCGH 10/2017) - Vergleichspreis ca. 100€
  2. 39,88€ (Bestpreis!)
  3. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
    Nasa-Teleskop
    Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

    Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
    2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
    3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

      •  /