Abo
  • IT-Karriere:

Studie: Mehr Stellen am IT-Arbeitsmarkt

Laut Adecco deutlich mehr IT-Stellen in den ersten zehn Monaten 2005

Der IT-Arbeitsmarkt zieht weiter an, das vermeldet die Computerwoche unter Berufung auf eine aktuelle Analyse von Adecco, bei der IT-Jobangebote in über 40 Zeitungen ausgewertet wurden. Gegenüber dem Vorjahr sei die Zahl der freien IT-Stellen von Januar bis Oktober 2005 um mehr als ein Viertel (28 Prozent) gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden 17.515 Spezialisten gesucht - im selben Zeitraum des Vorjahres waren es nur 13.667. Die meisten Offerten, fast ein Drittel, werden nach wie vor von Beratungs- und Softwarefirmen angeboten: 5.156 Stellen waren hier bislang zu besetzen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Heidemark GmbH, Ahlhorn

Mehr IT-Posten besetzen laut der Analyse auch die Maschinenbauer, die Verlage, die Elektronik- und Telekommunikationsbranche. Das Stellenangebot für IT-Kräfte in der Luft- und Raumfahrtindustrie sei von 28 auf 201 freie Stellen kräftig nach oben geschnellt. Auch Zeitarbeitsfirmen haben größeren Bedarf an Computerfachleuten: Die Zahl der IT-Offerten stieg von 389 auf 644.

Einen leichten Dämpfer habe hingegen die Stellenentwicklung im öffentlichen Dienst erhalten, nachdem dieser im Vorjahr einer der zuverlässigsten Garanten für IT-Neueinstellungen war. Dennoch steht der Staat mit fast 1.700 Job-Angeboten an zweiter Stelle der IT-Arbeitgeber nach den IT-Dienstleistern und vor den Maschinenbauern, den Elektrotechnikern und den anderen großen Branchen. Eine tatsächliche Flaute herrscht derzeit aber in der Konsumgüterindustrie, bei den Finanzdienstleistern sowie der Chemiewirtschaft.

Auch bei den Inhalten gebe es Verschiebungen. Besonders auffallend sei der Zuwachs in den Bereichen Internet/Online und Anwendungsentwicklung. Rund 514 Webprofis und 3.872 Programmierer wurden bis Oktober gesucht. Damit hat sich das Angebot für die Online-Fachleute verdoppelt. Weiterhin begehrt seien auch Organisatoren und Koordinatoren, der Bereich legte um fast 40 Prozent auf 1.852 freie Stellen zu - wobei die Statistik auch Trainer und die stark nachgefragten firmeninternen Berater dazurechnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 529,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Don Huan 12. Nov 2005

Hmmm, wenn man als Berater tätig ist wie ich, läuft man als innovativer Mensch auch...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

    •  /