Abo
  • Services:

MSI: SLI-Mainboard mit Audigy-2-Soundchip

K8N Diamond Plus mit Nforce 4 SLI x16

Mit dem "K8N Diamond" bietet MSI bereits ein SLI-Mainboard mit Sound-Blaster-Live-Soundchip von Creative, nun kommt der Nachfolger "K8N Diamond Plus" mit einem leistungsfähigeren Audigy-2-Soundchip vom gleichen Hersteller. Das Sockel-939-Mainboard basiert auf Nvidias Chipsatz Nforce 4 SLI x16 und fasst zwei PCI-Express-Grafikkarten, die jeweils mit voller PCI-Express-x16-Geschwindikeit betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das vor allem für Athlon-64-Prozessoren gedachte K8N Diamond Plus soll Übertaktungsfans noch etwas mehr Möglichkeiten als der Vorgänger bieten. Die integrierte "CoreCell"-Technik überwacht das System und erlaubt eine Feineinstellung der elektrischen Spannung und der Lüftergeschwindigkeit. Neue BIOS-Versionen und Treiber werden per Windows-Software eingespielt.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Für bessere Systemstabilität wird die passiv gekühlte Southbridge per Heatpipe über den aktiven Lüfter der Northbridge mitgekühlt. Auf den aktiven Kühler will MSI nicht verzichten, da die Nforce-Northbridge recht hohe Temperaturen erreicht.

MSI K8N Diamond Plus
MSI K8N Diamond Plus

Neben den beiden PCI-Express-x16-Grafiksteckplätzen (PEG) werden noch je ein PCI-Express-x1- und -x2-Steckplatz, zwei herkömmliche PCI-Steckplätze sowie ein Communication Slot geboten. Dazu kommen dann noch zweimal Gigabit-Ethernet, vier 3-Gbps-SATA-Ports mit RAID-Unterstützung (0, 1, 0+1), zwei ATA133-Channel für bis zu vier Laufwerke und acht USB-2.0-Steckplätze.

Für den Sound zeichnet der Creative-Chip "Sound Blaster Audigy SE Audio" verantwortlich, der anders als der Live-Soundchip auch EAX-Advanced-HD-Effekte unterstützt, was für die angepeilte Zielgruppe - Spielefans - von Bedeutung ist. Mit einer Sampling-Rate von 24 bit/192 kHz und einem Rauschabstand von 106 dB verspricht das Board zudem eine bessere Klangqualität.

Laut MSI Computer Deutschland soll das K8N Diamond Plus voraussichtlich ab Mitte/Ende November 2005 im Handel verfügbar sein. Einen Euro-Preis konnte man auf Nachfrage noch nicht nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

Toby 11. Nov 2005

Ich denk mal, man kann das auch normal sagen! Diese AC97 Soundchips sind wirklich mist...

b00n.llet 11. Nov 2005

Absolut richtig. Deswegen is ein Audigy genau das richtige auf nem Brett.

Werner 11. Nov 2005

Hmm... ich glaub ich sollte doch mal die Augen aufmachen... Werner

Necator 11. Nov 2005

Junge, lass die Finger von den Drogen ;-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /