Zend Studio 5 verbessert Web-Services-Unterstützung

Integration der Versionsverwaltung Subversion

Die neue Version der PHP-Entwicklungsumgebung Zend Studio integriert Subversion, verbessert die Unterstützung für Datenbank-Server sowie von Web-Services. Darüber hinaus sollen verschiedene andere Funktionen die Produktivität der Entwickler steigern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die verbesserte Unterstützung für Web-Services soll bereits bestehende PHP-Anwendungen auf einfache Weise mit neuen verbinden. Dabei lassen sich WSDL-Dateien (Web Service Description Language) direkt aus PHP-Quellcode generieren.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
  2. Quality Engineer* Natural Mainframe
    Software AG, Darmstadt
Detailsuche

Darüber hinaus wurde nun auch die Versionsverwaltung Subversion integriert, so dass die Entwickler sich zukünftig für ihr bevorzugtes Werkzeug entscheiden können. Die Unterstützung für Datenbank-Server wie IBM DB2, Cloudscape, MySQL, Oracle, Microsoft SQL-Server, PostgreSQL, Derby und SQLite wurde ebenfalls erweitert.

Die Produktivität der Entwickler soll unter anderem durch die neue "Code-Folding"-Funktion gesteigert werden, die es erlaubt, Klassen, Funktionen und Ähnliches auf- und zuzuklappen. Des Weiteren unterstützt Zend Studio 5 verschachtelte Code-Komplettierung für verschiedene PHP-Elemente.

Über FTP oder SSL können Projektdateien zudem direkt aus der Applikation auf den Server geladen werden. Unter Windows ist außerdem der Internet Explorer in die Anwendung integriert und wird für die Vorschau von entwickelten PHP-Anwendungen genutzt.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zend Studio 5 soll ab sofort in drei Editionen erhältlich sein. Die Standard-Edition kostet 99,- US-Dollar, die Professional-Ausgabe 299,- US-Dollar. Für die Enterprise-Variante werden entweder 1.495,- US-Dollar für eine unbefristete Lizenz oder 499,- US-Dollar für eine Jahreslizenz fällig. Zend Studio läuft unter Windows, Solaris, FreeBSD und MacOS X. Im Preis enthalten sind Support sowie Updates für ein Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /