Abo
  • Services:

Erste Alpha-Version von Sunbird 0.3 ist fertig

Eigenständige Kalender-Applikation auf Mozilla-Basis

Mit der ersten Alpha-Version von Sunbird 0.3 steht die auf Mozilla basierende Kalender-Software nun mit neu geschriebenem Backend bereit, womit die Entwickler einen wichtigen Schritt in der Entwicklung absolviert haben. Auf Grund des neuen Backends bringt Sunbird bessere Im- und Exportfunktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sunbird 0.3 Alpha 1 bietet eine zuverlässigere Berechnung von wiederkehrenden Terminen und bindet lokale Kalenderdaten per SQLite nun besser ein. Außerdem wurde die WebDAV-Unterstützung erweitert und die Im- und Exportfunktionen verbessert.

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Auch mit der aktuellen Version sollte Sunbird nicht im Produktiveinsatz verwendet werden, weil noch schwere Fehler in der Software stecken können. Somit richtet sich die Version vornehmlich an Tester, um die neuen Möglichkeiten auszuprobieren und sich auf Fehlersuche zu begeben.

Sunbird basiert auf der Kalender-Komponente von Mozilla, wurde aber von Grund auf neu gestaltet, um zu einer eigenständigen und schlanken Applikation ausgebaut zu werden, ähnlich wie zuvor Firefox und Thunderbird. Ein anderes Kalender-Projekt im Rahmen von Mozilla stellt Lightning dar, das eine Integration von Kalender-Funktionen in den E-Mail-Client Thunderbird zum Ziel hat. Damit soll Thunderbird zu einer ernsthaften Konkurrenz zu Outlook ausgebaut werden.

Zu den nächsten anstehenden Aufgaben für neue Sunbird-Versionen zählen die Erweiterung von CalDAV sowie verbesserte Ansichtsmodi. Außerdem soll das Erstellen neuer Termine drastisch vereinfacht werden und die Entwickler wollen die Import- und Publishing-Dialoge verbessern.

Die Alpha 1 von Sunbird 0.3 steht in deutscher Sprache für Windows und Linux zum Download auf den Sunbird-Seiten sowie der deutschen Sunbird-Webseite bereit. Alternativ gibt es die englischsprachige Version für Windows, Linux und auch MacOS X auf der internationalen Sunbird-Projektseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

verzweifelter 17. Feb 2006

Wie machst du das bitte. Ich verzweifle, weil ich es nicht hinkriege. Was für einen...

noquarter 11. Nov 2005

wie oft startest du denn ein Programm neu? Reicht doch wenn man firefox einmal startet...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /