Abo
  • Services:

Zwei neue Digitalkameras von Acer

CI-6330 und CS-6530 mit je 6 Megapixeln

Mit den Modellen CI-6330 und CS-6530 stellt Acer zwei wenig spektakuläre 6-Megapixel-Digitalkameras vor. Beide Kameras verfügen über 3fach optisches und 4fach digitales Zoom. Während in der CI-6330 jedoch ein 2-Zoll-Display verbaut ist, hat die CS-6530 ein 2,5-Zoll-Display und ist darüber hinaus etwas kleiner.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der Acer CI-6330 ist ein CCD-Sensor mit 6 Megapixeln verbaut, mit dem sich eine maximale Auflösung von 2.816 x 2.112 Pixeln erzielen lässt. Das Objektiv (F2,8 bis F4,8) bietet optisches 3fach-Zoom, das durch ein digitales 4fach-Zoom ergänzt wird. Dabei gibt der Hersteller eine Verschlusszeit von 1/1000 Sekunden an.

Inhalt:
  1. Zwei neue Digitalkameras von Acer
  2. Zwei neue Digitalkameras von Acer

Acer CI-6330
Acer CI-6330
Die Kamera unterstützt eine ISO-Lichtempfindlichkeit in den Stufen 50, 100 und 200, wobei diese Einstellung auch automatisch erfolgen kann. Für den Weißabgleich stehen verschiedene, programmierte Modi für Tages- oder Neonlicht zur Verfügung. Aber auch ein manueller Weißabgleich soll möglich sein. Farbsättigung und Bildschärfe lassen sich in drei Stufen korrigieren.

Die CI-6330 verfügt über eine optischen Suche sowie über ein 2-Zoll-Display. Nach einer Einschaltzeit von 3 Sekunden soll sie für das erste Foto bereit sein, wobei zwischen zwei Aufnahmen weitere 3 Sekunden vergehen. Verschiedene Motivprogramme für Portrait oder Landschaftsaufnahmen unterstützten den Fotografen. Darüber hinaus kann die Kamera auch Videos mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 20 Bildern pro Sekunde aufzeichnen.

Die Kamera verfügt über einen eingebauten Blitz, einen USB-2-Anschluss und einen Videoausgang, unterstützt PictBridge und wird mit handelsüblichen AA-Batterien betrieben. Neben 16 MByte internem Speicher hat sie einen SD-Speicherkarten-Steckplatz, wobei Bilder als JPEG gespeichert werden. Das Aluminiumgehäuse misst 91 x 61 x 32 mm und wiegt ohne Batterie und Speicherkarte 130 Gramm. Die CI-6330 soll ab sofort für 229,- Euro erhältlich sein.

Zwei neue Digitalkameras von Acer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /