• IT-Karriere:
  • Services:

Volari 8300 - Neuer Einstiegs-Grafikchip von XGI

Dank passiver Kühlung für Heimkino-PCs geeignet

XGI Technology wartet mit einem neuen, stromsparenden Einsteiger-Grafikchip für PCI-Express-basierte Desktop- und Notebook-PCs auf. Der auch passiv kühlbare Volari 8300 wird in 0,13 Mikron gefertigt, bietet eine 64-Bit-Speicherschnittstelle und kann sich zusätzlich auch beim PC-Hauptspeicher bedienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Volari 8300 beherrscht Shader-2.0-Effekte, die verfügbaren Windows-Treiber (auch für MCE) unterstützen DirectxX 9.0 und OpenGL 1.5. XGI spricht von zwei Pixel-Pipeline-Paaren und vier unabhängigen Pixel-Shader-Einheiten. Die Zahl der Vertex-Shader erwähnt der Hersteller nicht.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. ivv GmbH, Hannover

Die PCI-Express-Grafikkarten wird es in Varianten mit 64 oder 128 MByte eigenem DDR-Speicher geben. Insgesamt bis zu 256 MByte stehen in Verbindung mit XGIs Shared-Memory-Technik "eXtreme Cache" zur Verfügung, ähnliche Technik bieten auch ATI mit HyperMemory, Nvidia mit TurboCache und S3 Graphics mit AcceleRAM. Den Grafikchip- und Speichertakt gibt XGI mit je "bis zu" 300 MHz an.

Die ohne zusätzliche Stromversorgung auskommende Low-Profile-Steckkarte für PCs bietet je einen Ausgang vom Typ VGA, DVI und S-Video/Komposite. Über DVI werden maximal Auflösungen bis 1.600 x 1.200 Bildpunkten dargestellt werden. Per VGA sind bis zu 2.048 x 1.536 Bildpunkte möglich. Ein Komponentenausgang wird nicht geboten.

Eine Videobeschleunigung bietet die Karte der knappen Beschreibung zufolge mit bis zu 1.280 x 720 Pixeln, was dem HDTV-Standard 720p entspricht. Unterstützt werden dabei pixelbasiertes Bewegungs- und adaptives De-Interlacing. Dazu kommen Inverse 3:2 Pull-Down, eine bewegungs- und objektbasierte Kantenglättung sowie eine kubische Interpolation.

Da die passive Kühlung laut XGI-Website optional ist, wird es demnach sowohl aktiv als auch passiv gekühlte Volari-8300-Grafikkarten geben. Ab wann und für welchen Preis die ersten Volari-8300-Grafikkarten oder Notebooks mit Volari 8300 in Europa erhältlich sein werden, kündigte XGI noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€

war10ck 11. Jan 2006

Sprich eine völlig andere Karte oder willst du den gleichen Chip einfach 5x höher...

rettichschnidi 25. Nov 2005

das ist ja mal ein ding, jetzt wird sogar der 3d teil opensource: http://www.phoronix.com...

Subbie 10. Nov 2005

Jaja XGI. Waren das nicht die, die mit der Volati V8 (dual) die High-End Karten von nV...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /