• IT-Karriere:
  • Services:

QSC wächst schneller als erwartet

Besonders starke Nachfrage von Wholesale-Partnern

Der DSL-Anbieter QSC konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent auf 51,1 Millionen Euro steigern. Die höheren Umsätze sowie der gezielte schnellere Ausbau der QSC-eigenen Infrastruktur hätten aber im dritten Quartal 2005 zu höheren Herstellungskosten geführt, so QSC.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA-Ergebnis klettert dennoch auf geringem Niveau von 0,4 auf 1,1 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten 2005 erwirtschaftete das Unternehmen ein EBITDA-Ergebnis von 2,2 Millionen Euro nach 0,7 Millionen Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. über duerenhoff GmbH, München

Um die eigenen Wachstumschancen weiter "optimal" nutzen zu können, habe man zugleich die Investitionen verstärkt, so QSC. Das Unternehmen schloss unter anderem zehn weitere Städte an ihre eigene DSL-Infrastruktur an und startete den Roll-out von ADSL2+. Der Bestand an liquiden Mitteln belief sich per 30. September 2005 auf 31,5 Millionen Euro.

Angesichts des unverändert starken Wachstums hebt QSC seine im Mai 2005 bereits angehobene Umsatzprognose für das Gesamtjahr noch einmal deutlich an. Das Unternehmen erwartet nun für das Gesamtjahr 2005 einen Umsatz von über 193 Millionen Euro; dies entspricht einem Wachstum von über 32 Prozent - bislang war ein Umsatzanstieg von mindestens 25 Prozent auf mindestens 183 Millionen Euro kommuniziert worden.

Insbesondere auf Grund der steigenden Nachfrage nach Infrastruktur-Vorleistungen durch Wholesale-Partner, die neu auf den Markt drängen, baut QSC seine Infrastruktur weiter aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. 1,99€
  4. (-80%) 2,99€

Ewu 10. Nov 2005

..habt Ihr schon mal gehört, welche fiese Preispolitik die mit Ihrer Tochter Ventelo...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /