Abo
  • Services:

Alphacool-Mini-Barebone mit vorinstallierter Wasserkühlung

Keine Bastelarbeiten mehr mit Wasser und Elektronik

Das aus Braunschweig stammende Unternehmen Alphacool bietet jetzt einen kleinen Barebone-Rechner an, der mit einer vorinstallierten Wasserkühlung ausgestattet ist. Der "Ready2Go Aspire X-Qpack" ist schon vollständig befüllt und muss nur noch mit den Hardware-Komponenten ausgerüstet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ready2Go Aspire X-Qpack
Ready2Go Aspire X-Qpack
Der Kühlblock "NexXxoS XP light Rev.2" wird von einem Radiator namens "NexXxoS Pro I" sowie einem 120-mm-Lüfter mit kühlem Nass versorgt. Die 10-mm-Schläuche sind durch Verschraubungen mit den Komponenten verbunden. Der Alphacool-Lüfter läuft mit 7 Volt und arbeitet mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 1.200 Touren pro Minute. Der Hersteller gibt eine maximale Geräuschemission von 14 db(A) an.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Balingen
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Der Kühlkreislauf wird durch eine 12-V-Pumpe mit der Bezeichnung "AP700" in Gang gesetzt, wobei ein Ausgleichbehälter ("Cape AGB2 black") für Blasenfreiheit sorgen soll. Der im Lieferumfang befindliche CPU-Kühler ist für AMD XP, AMD 64 und Opteron, Intel 478 und Sockel 775 nutzbar. Ein 420-W-Netzteil ist bereits integriert.

Ready2Go Aspire X-Qpack
Ready2Go Aspire X-Qpack
Das Gehäuse besteht aus einer Aluminium-Konstruktion mit nach hinten ausziehbarem Mainboardschlitten und drei großen Sichtfenstern, die mit Plexiglas verkleidet sind. Es misst ungefähr 36 x 28,5 x 23,5 cm und bietet Einschübe für zwei 5,25- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk. Innen ist noch Platz für zwei senkrecht zu montierende 3,5-Zoll-Platten. Der Hersteller gibt Platz für vier PCI-Karten an.

Zum Transport gibt es an der Front einen herausklappbaren Tragegriff. Ebenfalls an der Front befinden sich USB- und Firewire-Anschluss sowie Ton-Anschlüsse und ein kleines Display für die Ergebnisse von zwei Temperatur-Sensoren.

Der "Ready2Go Aspire X-Qpack" kann für 299,89 Euro zzgl. Versandkosten bei Alphacool online bestellt werden. Um Mainboard, RAM, Prozessor, Laufwerke und Ähnliches muss man sich selbst kümmern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jnpeters 11. Nov 2005

Besonders wird es deiner Stromrechnung gefallen... cu Jan

ercan 10. Nov 2005

muss man sogar. aber hey. bei welchem verlag kann man keine artikel oder bei welchem...

ercan 10. Nov 2005

Es ist kein Barebone. Ein Barebone enthällt mindestens noch ein Mainboard. DAS ist nur...

Billiam 10. Nov 2005

Zum kühlen von CPU, GPU, Netzteil und allen anderen komponenten die Wärme erzeugen...

Eye-Q 10. Nov 2005

Wenn Du dir ein entsprechendes Mainboard mit dem Steckplatz kaufst ist das gar kein...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /