Abo
  • IT-Karriere:

Auch der Mobilfunk-Discounter blau.de senkt seine Preise

Preissenkung gilt ab Donnerstag, den 10. November 2005

Weniger als eine Stunde nach der Ankündigung von Simyo, die eigenen Preise zum 16. November 2005 zu senken, wartet auch blau.de mit einer entsprechenden Preissenkung auf. Die Gesprächsminute soll wie auch bei Simyo 16 Cent kosten, eine SMS liegt im Preis bei 11 Cent. Der neue Tarif ist im Unterschied zu Simyo bereits ab dem morgigen 10. November 2005 gültig.

Artikel veröffentlicht am ,

Simyo hatte seine Preissenkung vor allem mit besseren Einkaufskonditionen begründet, die der eigene Mutterkonzern E-Plus gewähre. Auch blau.de arbeitet mit E-Plus zusammen.

Wie auch bei Simyo soll die Preissenkung auch bei blau.de sowohl für Neu- als auch Bestandskunden gelten. Abgerechnet wird bei beiden nach der ersten Gesprächsminute sekundengenau, die Mailboxabfrage ist bei beiden kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)

laxroth 10. Nov 2005

Häh? Check mal deinen Anschluß, blau.de geht bei mir perfekt!

Donnerstag 10. Nov 2005

Du als Vertragskunde hast auch ein subventioniertes Handy bekommen - darum die Grundgebühr.

Apfelbeißer 10. Nov 2005

Traurig aber leider wahr :-( Ich bin auch am überlegen ob ich meine gesamten Verträge...

laxroth 09. Nov 2005

...für mich!


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner


          •  /