• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft nennt geplante Xbox-360-Stückzahlen

Sonys Angaben zur PlayStation-3-Einführung weiterhin nebulös

Sony Computer Entertainment und Microsoft haben im Rahmen einer Investoren-Konferenz über ihre kommenden Konsolen PlayStation 3 und Xbox360 gesprochen. Während sich Sony in Bezug auf die Nennung von Veröffentlichungsterminen noch zurückhält, spricht Microsoft über die geplanten Xbox-360-Stückzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der "Harris Nesbitt Media and Entertainment Conference" in New York hat Bryan Lee, seines Zeichens Chief Financial Officer der Microsoft-Abteilung Home and Entertainment, einen Ausblick auf die nächsten Monate gegeben. Er bekräftigte, dass bis zum Juni 2006 - dem Ende des aktuellen Microsoft-Geschäftsjahres - wie geplant zwischen 4,5 und 5,5 Millionen Xbox-360-Konsolen ausgeliefert werden sollen.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Auf die ersten 90 Tage nach dem Verkaufsstart Ende November 2005 in den USA bzw. Anfang Dezember 2006 in Europa und Japan sollen davon zwischen 2,75 respektive 3 Millionen Stück entfallen. Microsoft erwartet, dass die Kunden in diesem Zeitraum 1,5 Milliarden US-Dollar für Konsolen, Zubehör und Spiele ausgeben. Lee zufolge werde auch nach dem Start ein beständiger Nachschub garantiert sein, wie es der Handel auch gefordert habe. Es soll nicht dazu kommen, dass der Nachschub ins Stocken gerät - ob Microsoft dennoch in den ersten Tagen werbewirksam von einem Ausverkauf reden wird, bleibt abzuwarten.

Geplante Xbox-360-Stückzahlen (Quelle: Microsoft)
Geplante Xbox-360-Stückzahlen (Quelle: Microsoft)

Die "alte" Xbox hat Microsoft eigenen Angaben zufolge mittlerweile 22 Millionen Mal verkauft und sei damit "solider Zweiter" nach Sonys PlayStation 2 und vor Nintendos GameCube. Microsoft will die alte Konsole bis weit ins Jahr 2006 verkaufen. Auch nach 2005 sollen noch viele 100 weitere Xbox-Spiele folgen. Xbox Live hat mittlerweile über 2 Millionen Xbox-Abonnenten.

Für Sony Computer Entertainment America war deren Co-Chief Operating Officer (Co-COO) Jack Tretton auf der Investoren-Konferenz. Er betonte, dass die Unterstützung auf Entwicklerseite sehr groß sei und bereits 3.800 Entwicklerpakete der PlayStation 3 verschickt wurden. Im Laufe des November 2005 soll diese Zahl auf rund 4.200 Stück steigen. Zum Produktstart der PlayStation 3 wollte Tretton noch nicht viel sagen, es bleibt weiterhin beim Frühjahr 2006, was vermutlich nur für Japan gilt. Gegenüber Golem.de hieß es seitens der deutschen Sony-Computer-Entertainment-Niederlassung, dass noch nicht feststehe, in welcher Region zuerst mit der PlayStation 3 gestartet wird.

Für Tretton ist es persönlich nur wichtig, dass die Konsole bis Weihnachten 2006 in den USA im Handel ist - ob sie früher kommt, sei hingegen eher irrelevant. Dennoch hätte Microsofts Xbox 360 dann zumindest in den USA ein ganzes Jahr Vorsprung vor der PlayStation 3. Wie gut diesen Microsoft ausnutzen wird, ist noch nicht absehbar. Gespannt sein darf man auch, wann im Jahr 2006 Nintendo mit Revolution aufwarten wird. Zumal das Unternehmen versuchen will, ähnlich wie Microsoft, die verschiedenen Regionen in möglichst kurzen Zeitabständen voneinander mit der neuen Konsole zu beliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)

jaja 14. Nov 2005

Du hast verpasst, dass SONY gerade auch OSXlern so einen Kopierschutz untergejubelt hat...

räusper 11. Nov 2005

gibt es ja auch noch re4... mittlerweile zwar auch auf der ps2, aber zuvor gab es das...

realistica 10. Nov 2005

Er vergleicht schon alleine deswegen "Äpfel mit Birnen" weil es um einiges schwerer ist...

Anonymer Nutzer 09. Nov 2005

Ja ich find den Faktor doch interresant! Viele kennen mitlerweile die XBox 360. Sie ist...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /