Abo
  • Services:

Software korrigiert Klausuren

"Klaus" läuft unter Linux, MacOS X und Windows

Die Software Klaus soll Dozenten beim Erstellen und Auswerten von Klausuren unterstützen. Die ausgefüllten, zuvor mit Klaus konzipierten Klausurenbögen werden eingescannt und vom Programm automatisch ausgewertet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dozenten können Klaus zum Erstellen und Auswerten von Klausuren nutzen. Multiple-Choice- und Freitextfragen lassen sich zusammenstellen und mit Bildmaterial sowie Erläuterungen ergänzen. Das Programm erstellt die Klausurbögen dann in Form von PDF-Dateien, die nur noch ausgedruckt und verteilt werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Nach der Durchführung werden die Bögen eingescannt und von Klaus automatisch ausgewertet. Dabei rechnet die Applikation die Punktzahlen zusammen und vergibt die Noten. Offene Fragen muss man dafür zuvor von Hand korrigieren und in ein spezielles Feld die entsprechende Punktzahl eintragen. Diese wird dann von Klaus berücksichtigt. Eine Nachkorrektur, wie das Ändern der Punkteverteilung, unterstützt Klaus ebenso.

Da es sich bei Klaus um eine Java-Anwendung handelt, läuft sie sowohl unter Windows als auch unter MacOS X und Linux. Klaus 1.0 kostet 59,- Euro als Download-Version oder 99,- Euro auf CD mit gedrucktem Handbuch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt

Timehunter 11. Nov 2005

Die Dozenten verdienen nicht viel!!!!!!!!! Wenn Du sehen könntest wie wenig heute ein...

Timehunter 11. Nov 2005

Mal ganz ehrlich, ich arbeite als freiberuflicher EDV-Dozent in der Erwachsenenbildung...

SHADOW-KNIGHT 10. Nov 2005

Ohhh ja, die Dozenten dürfen dann zu ihren oft nur spärlichen EDV-Kenntnissen noch ein...

Krille 09. Nov 2005

.. das muss dann wohl Kläuschen gewesen sein ...

. 09. Nov 2005

Gegenfrage: Wie willst Du den Text des Artikels verstehen, wenn Du offensichtlich...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /