Abo
  • Services:

Fotolia - Internationaler Marktplatz für digitale Fotos

Marktplatz steht Amateuren und Profis offen

Fotolia startet in fünf Ländern gleichzeitig einen Marktplatz für digitale Fotografie und Illustrationen. Amateur- und Berufsfotografen sowie Designer sollen Bilder einstellen und zum Verkauf anbieten können. Das Einstellen der Bilder und die Mitgliedschaft bei Fotolia ist kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Urheber behalten dabei alle Rechte an ihren Bildern. Darüber hinaus soll mit Fotolia ein weltweiter Pool von Fotografen und Designern zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Das Fotolia-Keyword-System sorgt dafür, dass vom Fotografen bestimmte Schlagworte automatisch in alle anderen Zielsprachen übersetzt werden. Jedes eingestellte Motiv wird von ausgewählten Fotolia-Mitgliedern nach Qualitätsmerkmalen bewertet, bevor dieses vom Fotolia-Editing-Team freigegeben wird. Nach der Freigabe des Motivs hat der Nutzer dann die Möglichkeit, den Preis zwischen 1,- Euro und 100,- Euro selbst zu bestimmen. Mit jedem Verkauf soll die Freiheit des Fotografen, seine Preise zu variieren, steigen.

Die Preise unterscheiden sich nach Nutzungsart, wobei Print-Veröffentlichungen in der Regel teurer sind als die Nutzung im Web. Hinzu kommen zwei Lizenzvarianten - die Royalty-freie Lizenz und eine Exclusive-Buyout-Lizenz, wobei Erstere in der Nutzung einschränkt, während die deutlich teurere Exclusive-Buyout-Lizenz eine weitgehende Nutzung erlaubt. Abgerechnet wird über ein Credit-System, wobei ein Credit knapp einem Euro bzw. genau 83 Cent netto entspricht.

Fotolia bietet Fotografen darüber hinaus die Möglichkeit, nicht für den Verkauf akzeptierte Bilder auf einer eigens dafür eingerichteten Plattform einzustellen. Sie sollen dann durch das Fotolia-Partnerprogramm an den dort generierten Werbeeinnahmen mitverdienen.

Fotolia ist auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar und bietet derzeit gut 100.000 digitale Bilder und Illustrationen an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Leser 09. Nov 2005

Meinte auch Cassiel ;)

Tatort 09. Nov 2005

Ich hab ihn auch nicht gefunden. Somit konnte ich auch nicht in einer Kategorie suchen...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /