Xbox-360-Spiel Kameo wird verfilmt

Maxmedia und Sunmin Park produzieren Computer-Animationsfilm

Wie Microsoft mitteilte, wird das aus dem eigenen Rare-Studio stammende Xbox-360-Spiel "Kameo: Elements of Power" verfilmt. Fantasy-Heldin Kameo wird sich also auch auf der Kinoleinwand mit ihren Verwandlungskünsten im Kampf gegen Ork- und Trollhorden beweisen müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kameo (Xbox 360)
Kameo (Xbox 360)
Verantwortlich für die Produktion des Kameo-Films zeichnen Maxmedia und die Produzenten Jungmin Ethan Park sowie Sunmin Park. Sunmin Park wartete bereits 2004 mit einem Computer-Animationsfilm ("Sky Blue") auf und produzierte unter anderem das Leinwanddrama "The Others" mit Nicole Kidman in der Hauptrolle.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Kameo (Xbox 360)
Kameo (Xbox 360)
Das Videospiel Kameo soll pünktlich zum Xbox-360-Start am 2. Dezember 2005 auch jüngere Spieler begeistern. Die Heldin des Spiels kann sich dank magischer Kräfte in verschiedene Kreaturen verwandeln, wobei die Wahl der richtigen Erscheinungsform und deren Fähigkeiten wichtig für das Lösen des Spiels und somit das Besiegen des bösen Trollkönigs ist.

Die Produktion des Computer-Animationsfilms Kameo soll 2006 starten. Kameo ist nicht der erste Film, der auf Spielinhalten von Microsofts Spielestudios basiert - kürzlich wurde verkündet, dass Herr-der-Ringe-Produzent Peter Jackson einen Halo-Film drehen wird. Auch Dungeon Siege soll auf die Leinwand kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Woozer 05. Jan 2006

ha .. wieder einer der selbsternannten spezialisten .. Ninja Gaiden auf der XboX 1 z.b...

Woozer 05. Jan 2006

Final Fantasy fand ich zum Zeitpunkt als er lief z.b. ziemlich gut gemacht :D

mr.xbox 17. Dez 2005

waaa dann wart du mal bis ende 2007.... oder velleicht auch bis 2015 und guck weiter...

Pre@cher 10. Nov 2005

Sich eine Meinung aus Presseberichten (von Leuten die das Spiel anspielen konnten) zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /