Abo
  • Services:

Cedega 5 unterstützt Battlefield 2 unter Linux

Version basiert auf erster Wine-Beta

Mit der neuen Cedega-Version 5.0 unterstützt die Software von Transgaming weitere Windows-Spiele wie Battlefield 2 oder Madden NFL 06 unter Linux. Cedega basiert auf Wine, welches Teile des Windows-API auf Linux abbildet, und erweitert dieses durch Unterstützung für DirectX.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit der neuen Version laufen auch Spiele wie Battlefield 2, Dungeon Siege II, Madden NFL 06, World of Warcraft oder auch Half-Life 2 und Guild Wars unter Linux. Damit wird die Palette unterstützter Spiele nochmals deutlich um aktuelle Titel erweitert. Cedega setzt dabei auf die seit kurzem verfügbare Beta-Version von Wine und kann daher auch mit diversen Kopierschutztechniken umgehen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Des Weiteren wurde die Benutzerfreundlichkeit verbessert, indem das vormals als "Point2Play" bekannte Cedega-GUI besser in die Cedega-Engine integriert wurde. Ein neuer Scheduler bietet zudem bessere Kontrolle über Prozesse und Threads beim Einsatz aktueller Linux-Kernel. Auch die Grafikfähigkeiten wurden überarbeitet, Cedega 5 unterstützt Pixel Shader 1.4 und die Funktionen der OpenGL-Linux-Treiber 2.0. Auch die Unterstützung von Direct3D 9.0 wurde erweitert.

Cedega 5 wird als Abonnement angeboten, bei dem man immer die aktuelle Version und Updates erhält. Abonnenten haben außerdem die Möglichkeit abzustimmen, welche Spiele zukünftig mit Cedega funktionieren sollen. Die Preise beginnen bei 5,- Euro im Monat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

gommler 15. Aug 2007

HAHAHAHAHAHAHAHA, in 18 Monaten gibts eh schon wieder ein neues Betriebssystem von...

Der einzig wahre 20. Nov 2006

-------------------------------------------------------<

Rudolf Kastl... 09. Nov 2005

cedega basiert nicht auf wine beta sondern auf einem alten stand von wine vor dem lizenz...

Lord_Pinhead 09. Nov 2005

1) Viel Zeit 2) Kubuntu http://kubuntu.org 3) Cedega abonieren oder aus dem CVS bauen...

Private Joker 09. Nov 2005

Welcher Linuxer Spielt Freiwillig Top Aktuelle Titel? :rolleyes:


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /