Abo
  • Services:

Spieletest: Madden NFL 06 - Realistische Football-Simulation

Madden NFL 06 (Xbox)
Madden NFL 06 (Xbox)
Richtig schlecht wird es allerdings beim neu hinzugefügten Superstar-Modus, in dem man die Karriere eines NFL-Stars durchspielen kann. Dabei beginnt man mit der Erstellung eines Charakters in einer Art Genlotterie, in der ein zufälliges Elternpaar ausgewählt wird. Anhand deren Fähigkeiten - wie physischer Fitness oder dem IQ - errechnet Madden die beste Position für den virtuellen Spieler. Manchmal tauchen unter den vorgeschlagenen Eltern auch frühere NFL-Stars auf, was den Spieler natürlich mit mehr Talent ausstattet. Anschließend geht es los: Beraten lassen, einen Agenten suchen, von einem Team aufgenommen werden, trainieren, spielen, Superbowl gewinnen. So toll sich das anhört, so dürftig ist die Umsetzung: Denn alles läuft im Textmodus ab.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Egal ob die anfängliche Beratung, ob das Suchen eines Agenten, der IQ-Test vor dem Draft oder der Draft selbst - Fans von Text-Adventures werden in Nostalgie schwelgen, für alle anderen ist der Superstar-Modus nur wenig reizvoll. Sicher, die Trainingseinheiten oder Spiele laufen ganz normal ab, die kann man jedoch auch einfach so haben. Das Auswählen einer Antwortmöglichkeit hingegen ist nicht sonderlich spannend, gerade wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um ein actionreiches Sportspiel und nicht um eine Quizshow handelt.

Ansonsten gibt es nichts Neues in Madden 06: Der Franchise-Modus ist unverändert, es gibt keine neuen Minigames, keine neuen Trainingsmöglichkeiten. Nicht einmal die Kommentare von John Madden und seinem Partner wurden überarbeitet und kommen immer noch genauso trocken, zusammengewürfelt und unmotiviert herüber, wie früher. Eine nette Untermalung sind sie zwar auch weiterhin, insgesamt klingt aber gerade John Madden viel zu abgeklärt, als dass man sich als Spieler im Stadion glaubt.

Madden NFL 06 (Xbox)
Madden NFL 06 (Xbox)
Nur die entsprechenden Video-Tutorien zu den neuen Funktionen sind hinzugekommen. Die sollte man sich im Übrigen genauso anschauen wie ein Blick in die Anleitung unumgänglich ist. Denn das ohnehin komplexe Spiel wird durch Vision & Precision noch um einiges komplexer und schwerer zu handhaben. Etwas Training am Controller ist also ebenso angesagt wie das Training am Bildschirm.

Darüber hinaus kommen mit Madden 06 die üblichen Vorzüge wie die exklusive NFL-Lizenz, das heißt alle NFL-Teams und ihre Spieler sind präsent. Ferner sind auch die NFL-Europe-Teams enthalten, wobei hier zumindest teilweise die Spielernamen fehlen, dafür aber auch deren Stadien nachgebildet sind. Außerdem enthält das Spiel die Playbooks aller Teams, so dass man auf deren original Spielzüge zurückgreifen darf - damit macht es noch mehr Spaß, seine Lieblingsmannschaft zum Sieg zu leiten. Und damit das NFL-Vergnügen perfekt wird, fragt Madden beim ersten Start nach der Lieblingsmannschaft und präsentiert die Menüs fortan in deren Farben und mit Spielern des gewählten Teams im Hintergrund.

Madden NFL 06 ist bereits im Handel erhältlich und wird für PC, PlayStation 2 und Xbox angeboten. Die Anleitung ist auf Deutsch, das Spiel hingegen ist komplett in Englisch gehalten. Der Test bezieht sich ausschließlich auf die Xbox-Version, da uns die anderen Varianten nicht vorlagen.

Fazit:
Im Großen und Ganzen ist auch Madden NFL 06 eine sehr gelungene Football-Simulation. Letztlich hinterlassen die neuen Funktionen aber allesamt einen faden Nachgeschmack: Der Superstar-Modus ist komplett überflüssig und wird wohl niemanden hinter dem Ofen hervorlocken. Vision & Precision kann das Spiel interessanter machen, ist aber keineswegs perfekt und birgt einige Tücken. Schaltet man es jedoch ab, hat man im Grunde Madden 2005 vorliegen - denn andere Änderungen gibt es nicht. Vielleicht hätte EA sich hier auch der Grafik und nochmals der Defense widmen sollen. Eine Neuanschaffung rechtfertigen die neuen Funktionen auf keinen Fall - wer nicht absolut von Vision & Precision überzeugt ist, sollte sich lieber nach der günstigeren Vorgängerversion umschauen. Für Football-Fans mit extremem Hang zum Realismus oder Madden-Neulinge bietet aber auch Madden 06 einiges - und ist dabei vom Pflichtkauf trotzdem weit entfernt.

 Spieletest: Madden NFL 06 - Realistische Football-Simulation
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  2. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  3. 279,00€
  4. 352,00€

D-Line Rules 11. Dez 2005

Naja, ich bin Jugend D-Liner und ich komme gut mit der Vision Control klar. Aber Wenn...

Sven Janssen 11. Nov 2005

schon mal live ein ganzes Baseball Spiel im TV gesehen *gähn* Oder wie Homer Simpson in...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /