Abo
  • Services:

Deutscher Internetpreis 2005 verliehen

Die Gewinner sind mentasys und Spreadshirt

Im Rahmen des Jahreskongresses der Initiative D21 wurde der sechste Deutsche Internetpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) verliehen. Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach überreichte den Unternehmen metasys und Spreadshirt den mit je 50.000 Euro dotierten Preis.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eine unabhängige Jury aus Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie den Sponsoren des Deutschen Internetpreises 2005 wählte die beiden Gewinner aus. In der Kategorie "Wertschöpfung durch Internet-basierte Kundenansprache" gewann die mentasys GmbH mit ihrem Online-Produktberatungssystem. Kunden können hier in ein Formular ihre Anforderungen an ein Produkt eintragen und das System ermittelt passende Angebote.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

In der Kategorie "Wertschöpfung durch grenzüberschreitenden E-Commerce" wurde die Leipziger Spreadshirt GmbH ausgezeichnet. Über deren Angebot können sich Website-Betreiber Merchandising-Shops mit eigenen Motiven einrichten. Der so erstellte Shop soll sich auch einfach in ein bestehendes Seiten-Design integrieren lassen, außerdem gibt es keine verpflichtenden Abnahmemengen.

Überreicht wurde der mit jeweils 50.000 Euro dotierte Preis von Staatssekretär Bernd Pfaffenbach.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

mönsterchen 30. Apr 2007

also ich finde den Druck von Spreadshirt nicht gut da die Farbe x mal schneller vom T...

hbo2 12. Nov 2005

Mag sein, nur leider hat der Internetauftritt von Mentasys aber sowas von überhaupt...

nibbler 09. Nov 2005

Waren das nicht die, wo man sich damit einverstanden erklären musste, dass man von allen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /