• IT-Karriere:
  • Services:

Deutscher Internetpreis 2005 verliehen

Die Gewinner sind mentasys und Spreadshirt

Im Rahmen des Jahreskongresses der Initiative D21 wurde der sechste Deutsche Internetpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) verliehen. Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach überreichte den Unternehmen metasys und Spreadshirt den mit je 50.000 Euro dotierten Preis.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eine unabhängige Jury aus Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie den Sponsoren des Deutschen Internetpreises 2005 wählte die beiden Gewinner aus. In der Kategorie "Wertschöpfung durch Internet-basierte Kundenansprache" gewann die mentasys GmbH mit ihrem Online-Produktberatungssystem. Kunden können hier in ein Formular ihre Anforderungen an ein Produkt eintragen und das System ermittelt passende Angebote.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. DB Netz AG, Berlin

In der Kategorie "Wertschöpfung durch grenzüberschreitenden E-Commerce" wurde die Leipziger Spreadshirt GmbH ausgezeichnet. Über deren Angebot können sich Website-Betreiber Merchandising-Shops mit eigenen Motiven einrichten. Der so erstellte Shop soll sich auch einfach in ein bestehendes Seiten-Design integrieren lassen, außerdem gibt es keine verpflichtenden Abnahmemengen.

Überreicht wurde der mit jeweils 50.000 Euro dotierte Preis von Staatssekretär Bernd Pfaffenbach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (zzgl. 5€ Versand, Release am 3. April)
  2. (aktuell u. a. Toshiba Canvio 2TB für 59€, WD Elements 10TB für 179€, WD Blue 3D 500GB 61...
  3. (aktuell u. a. WD Elements 5TB für 99€, Logitech MK330 Tastatur-Maus-Set für 22€, Toshiba...
  4. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...

mönsterchen 30. Apr 2007

also ich finde den Druck von Spreadshirt nicht gut da die Farbe x mal schneller vom T...

hbo2 12. Nov 2005

Mag sein, nur leider hat der Internetauftritt von Mentasys aber sowas von überhaupt...

nibbler 09. Nov 2005

Waren das nicht die, wo man sich damit einverstanden erklären musste, dass man von allen...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
    •  /