CDT druckt größere Farb-OLEDs

14-Zoll-Prototypen im Druckverfahren hergestellt

Cambridge Display Technology (CDT) hat in seinem britischen Entwicklungslabor erstmals einige selbstleuchtende Vollfarb-Polymer-OLED-Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll im Tintendruckverfahren hergestellt. Aufgedruckt werden die Active-Matrix-Panels auf eine amorphe Siliziumschicht, dabei kommen teils bis zu 128 Düsen zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die laut CDT funktionsfähigen 14-Zoll-Prototypen sollen eine Auflösung von 1.280 x 768 Bildpunkten (WXGA+) für jede der drei Grundfarben (RGB) bieten, was fast drei Millionen Sub-Pixeln oder über 30 Millionen Tintenstrahltropfen entspreche. Für die Produktion kamen dabei Drucker der Litrex Corporation zum Einsatz, an denen CDT zu 50 Prozent beteiligt ist.

Stellenmarkt
  1. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Vor einigen Monaten hatte CDT verschiedene funktionsfähige 5,5-Zoll-Displays gezeigt. CDT zeigt sich mit dem nun erreichten neuen Meilenstein bestätigt, dass die eigene Mehrdüsen-Tintenstrahl-Druckmethode zum Erzeugen von "Polymer-Light-Emitting-Diode"-basierten (P-OLED) Displays auch für größere Bilddiagonalen und eine niedrige Fertigungsszeit geeignet ist.

Bis zur Marktreife von OLEDs mit Bilddiagonale im Bereich aktueller LCDs wird noch etwas Zeit ins Land gehen. Wie lange die 14-Zoll-Prototypen derzeit bei Dauernutzung funktionieren können, gab CDT noch nicht an. Im Vergleich mit Samsungs OLED-Technik fallen die CDT-Panels noch recht klein aus - Samsungs Techniker haben schon funktionierende 40-Zoll-OLEDs gezeigt, setzen dabei aber nicht auf Drucktechnik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schnurz 10. Nov 2005

Das wird sicher super nervig, wenn überall bewegte Bilder auf uns einprasseln. Stellt...

Tränen-Schwamm 08. Nov 2005

Sehr informative Seite - großes Kompliment! Leider hat sich ein Fehler eingeschlichen...

Schleusser 08. Nov 2005

Also ich fand den Brechstock auch echt geil! Wie der Typ kotzt ist schon bemerkenswert...

Pre@cher 08. Nov 2005

schafft dein Drucker die gängigen 60/75/85/100 Bilder pro Sekunde? Dann geht das ja jetzt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /