Abo
  • IT-Karriere:

PostgreSQL 8.1 erschienen

Rollensystem ersetzt Nutzer und Gruppen

Das freie, objektrelationale Datenbank-Managementsystem PostgreSQL wurde in Version 8.1 mit über 120 neuen Funktionen veröffentlicht. Dabei unterstützt PostgreSQL unter anderem die Authentifizierung über Rollen, die den Unterschied zwischen Nutzern und Gruppen aufheben. Per "Two-Phase Commit" lassen sich zudem Transaktionen auf mehreren Servern ausführen. Nicht zuletzt die Geschwindigkeit der neuen Version soll gesteigert worden sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

PostgreSQL geht auf eine fast 20-jährige Entwicklung zurück, die an der Universität Berkeley begann. Das objektrelationale Datenbank-Managementsystem ist konform zu den Standards SQL92 und SQL99 und bietet eine Vielzahl an Funktionen. An der Entwicklung der neuen Version 8.1 waren mehr als 200 Entwickler beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Hays AG, Raum Herrenberg

Mit Version 8.1 wird ein neues Rollensystem zur Authentifizierung eingeführt, das sich flexibler verhält als das bisherige Nutzer- und Gruppenmodell. Nutzer, die sich als Rolle anmelden, können so auch die Rechte einer zugewiesenen Gruppe erhalten, womit der Unterschied zwischen Nutzern und Gruppen aufgehoben wird.

Transaktionen können mittels Two-Phase Commit nun in zwei Phasen ausgeführt werden. Dabei werden diese erst auf mehreren Computern vorbereitet und dann alle auf einmal ausgeführt. Beim Ausfall eines Servers kann die Transaktion trotzdem abgeschlossen werden. Somit lassen sich ACID-konforme (Atomicity, Consistency, Isolation and Durability) Transaktionen realisieren.

Durch "In-Memory Bitmaps" lassen sich nun zudem mehrere Indizes während einer Abfrage nutzen. Darüber hinaus haben die Entwickler die Geschwindigkeit der Datenbank weiter gesteigert, so dass nun beispielsweise der Zugriff auf partitionierte Tabellen schneller erfolgen soll. Auch die Leistungsfähigkeit auf Multiprozessorsystemen wurde verbessert. Ferner kann PostgreSQL 8.1 auf 64-Bit-Plattformen jetzt mit bis zu 2 TByte RAM umgehen.

Des Weiteren wurde die Kommandozeile um zusätzliche Möglichkeiten für Administratoren erweitert. Hinzugekommen sind außerdem Funktionen zur besseren Kompatibilität, die eine Portierung von MySQL- oder Oracle-basierenden Applikationen auf PostgreSQL erleichtern sollen.

Das unter der BSD-Lizenz stehende PostgreSQL 8.1 steht ab sofort zum Download bereit. Eine ausführliche Übersicht über alle Änderungen sowie Hinweise zur Migration von älteren Versionen bieten die Release-Notes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 9,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 25,99€
  4. 14,95€

fsdfds 08. Nov 2005

die Lizenz ist super!


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /