• IT-Karriere:
  • Services:

T-Online: Rekordwachstum und sinkender Gewinn

Jeder zweite T-DSL-Neukunde entscheidet sich für T-Online

T-Online konnte im deutschen DSL-Markt im dritten Quartal 2005 um 342.000 DSL-Tarifneukunden zulegen und kommt damit nun auf über 4,0 Millionen DSL-Kunden. Die Gewinne von T-Online brachen im Vergleich zum Vorjahr aber regelrecht ein.

Artikel veröffentlicht am ,

"Insgesamt verzeichnet T-Online aktuell das beste Quartal hinsichtlich der DSL-Tarifneukundengewinnung seit dem Start des Breitbandangebots in Deutschland im Jahr 2000", zeigt sich T-Online-Chef Rainer Beaujean erfreut. Er geht davon aus, dass mehr als 50 Prozent der von der Telekom neu geschalteten DSL-Anschlüsse mit einem Tarif von T-Online genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg

Im Vergleich zum Vorquartal steigerte T-Online das DSL-Tarifkundenwachstum in Deutschland um mehr als 87 Prozent. Auch im Segment "Übriges Europa" konnte im dritten Quartal 2005 das DSL-Tarifneukundenwachstum deutlich gesteigert werden. Gegenüber dem Vorquartal verbesserte T-Online das Wachstum um 12 Prozent und gewann 64.000 Kunden hinzu.

Der Umsatz im dritten Quartal kletterte insgesamt von 485,2 auf 505,8 Millionen Euro. Das EBITDA ging allerdings deutlich von 134,5 auf 77,0 Millionen Euro zurück und auch das Konzerngebnis sank drastisch, von 86,6 auf 23,4 Millionen Euro.

Der Umsatzzuwachs geht dabei vor allem auf das Geschäft außerhalb Deutschlands zurück, denn hier zu Lande klettert der Umsatz nur von 433,6 auf 433,9 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. 4,99€
  3. 26,99€
  4. (-58%) 16,99€

das wird ja... 10. Nov 2005

Am übelsten haben die sich bestimmt gebissen, als sie noch ein Unternehmen warwen?! Aber...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /