Abo
  • Services:

IBM-Lösung überwacht Blogs und andere Webinhalte

Unternehmen sollen wissen, was die Öffentlichkeit über sie denkt

IBM hat zusammen mit Nstein Technologies und Factiva eine Software entwickelt, mit der Unternehmen Webinhalte wie Blogs, Foren, News-Feeds, Newsgroups und Artikel überwachen können. Sie sollen so herausfinden können, wie das eigene Unternehmen oder die eigenen Produkte aktuell diskutiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will IBM mit der "Public Image Monitoring Solution" ein Werkzeug an die Hand geben, um in Erfahrung zu bringen, wie die eigenen Kunden und die Öffentlichkeit ein Unternehmen und seine Produkte wahrnimmt. So soll die Software bei geschäftlichen Entscheidungen behilflich sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Aber auch der Erfolg von Produkteinführungen und Marketing-Kampagnen soll sich auf diesem Weg analysieren lassen, um die eigenen Maßnahmen zu optimieren.

Dabei baut die Lösung auf IBMs Know-how in den Bereichen der Textanalyse und semantischen Suche auf, um hinter die Bedeutung von Informationen zu kommen, gleich, in welchem Format sie vorliegen. Als Softwarebasis dient der IBM WebSphere Information Integrator OmniFind Edition, IBMs "Unstructured Information Management Architecture" (UIMA) zur Analyse von unstrukturierten Daten.

Zudem unterstützt die Software eine mehrsprachige Textanalyse, die Nstein Technologies beigesteuert hat. Zudem lassen sich News-Feeds und Artikel in die Lösung integrieren, die Factiva bereitstellt.

Sowohl IBM als auch Nstein bieten die "Public Image Monitoring Solution" an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 229,99€ (zwei Stück für 359,98€)
  3. 149,99€
  4. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)

jaja 09. Nov 2005

Du meinst wie "Alice" als Antwort auf mein Ursprungsposting? *g* Mal im Ernst, war das...

Doener 09. Nov 2005

Die einen in der Wirtschaft sehen Blogger als gefärhliche freie Meinungsäußerer (siehe...

fdsfsd 08. Nov 2005

Strang!

S.Leist 08. Nov 2005

für den Einsatz einer solchen Software ist doch zu kontrollieren und zu überwachen, ob...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /