• IT-Karriere:
  • Services:

IBM-Lösung überwacht Blogs und andere Webinhalte

Unternehmen sollen wissen, was die Öffentlichkeit über sie denkt

IBM hat zusammen mit Nstein Technologies und Factiva eine Software entwickelt, mit der Unternehmen Webinhalte wie Blogs, Foren, News-Feeds, Newsgroups und Artikel überwachen können. Sie sollen so herausfinden können, wie das eigene Unternehmen oder die eigenen Produkte aktuell diskutiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will IBM mit der "Public Image Monitoring Solution" ein Werkzeug an die Hand geben, um in Erfahrung zu bringen, wie die eigenen Kunden und die Öffentlichkeit ein Unternehmen und seine Produkte wahrnimmt. So soll die Software bei geschäftlichen Entscheidungen behilflich sein.

Stellenmarkt
  1. WIRCON GmbH, Heidelberg
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe

Aber auch der Erfolg von Produkteinführungen und Marketing-Kampagnen soll sich auf diesem Weg analysieren lassen, um die eigenen Maßnahmen zu optimieren.

Dabei baut die Lösung auf IBMs Know-how in den Bereichen der Textanalyse und semantischen Suche auf, um hinter die Bedeutung von Informationen zu kommen, gleich, in welchem Format sie vorliegen. Als Softwarebasis dient der IBM WebSphere Information Integrator OmniFind Edition, IBMs "Unstructured Information Management Architecture" (UIMA) zur Analyse von unstrukturierten Daten.

Zudem unterstützt die Software eine mehrsprachige Textanalyse, die Nstein Technologies beigesteuert hat. Zudem lassen sich News-Feeds und Artikel in die Lösung integrieren, die Factiva bereitstellt.

Sowohl IBM als auch Nstein bieten die "Public Image Monitoring Solution" an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

jaja 09. Nov 2005

Du meinst wie "Alice" als Antwort auf mein Ursprungsposting? *g* Mal im Ernst, war das...

Doener 09. Nov 2005

Die einen in der Wirtschaft sehen Blogger als gefärhliche freie Meinungsäußerer (siehe...

fdsfsd 08. Nov 2005

Strang!

S.Leist 08. Nov 2005

für den Einsatz einer solchen Software ist doch zu kontrollieren und zu überwachen, ob...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /