Skype: Die meisten Nutzer kommen aus Europa und Asien

Demographische Studie von Skype-Anwendern

In einer Studie über Skype-Nutzer hat das aus München stammende Beratungs- und Marktforschungsunternehmen SR Consulting die Nutzerstruktur der VoIP-Software weltweit untersucht: Demnach stammen über 45 Prozent der Nutzer aus Europa, knapp 29 Prozent aus Asien und 10,5 Prozent aus Süd- sowie 10,32 Prozent aus Nordamerika. Afrika und Ozeanien sind mit jeweils unter zwei Prozent vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

SR Consulting hat ein System zur Analyse von Skype-Nutzerprofilen entwickelt. Dabei werden die Daten, welche Skype-Anwender in ihrem persönlichen Profil angeben, gesammelt und ausgewertet. Plausibilitätskontrollen sollen sicherstellen, dass nur schlüssige und ernsthafte Angaben in die Statistik einfließen, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium der Justiz (StMJ), München
Detailsuche

Unter 18 sind den Studienergebnissen zufolge 15,9 Prozent der Anwender und 18 bis 24 Jahre 23 Prozent. Die mit 30,2 Prozent größte Gruppe stellen die 25- bis 34-Jährigen. 35 bis 44 Jahre sind immerhin noch 15,8 Prozent der Telefonierer, dann nimmt die Teilnahme allerdings rapide ab: 45 bis 54 sind 8,5 Prozent der Skyper, 55- bis 64-Jährige stellen nur 4,8 Prozent der Nutzerschaft und 65 bis 74 Jahre sind nur 1,5 Prozent der User.

Die Länder mit dem jüngsten Durchschnittsalter sind Bulgarien, Litauen, Lettland und Jamaika. Die ältesten Anwender haben im Durchschnitt die Niederländischen Antillen, Nicaragua und Indien.

Die meisten Skype-Anwenderinnen sind im Iran (50 Prozent), El Salvador (46,84 Prozent) und den Philippinen (46,33 Prozent) zu finden. Die Länder mit überwiegend männlichen Anwendern sind Bangladesh (98,41 Prozent), Qatar (97,03 Prozent), Sri Lanka (96,35 Prozent) und Saudi-Arabien (94,03 Prozent).

Für die Studie wurden rund 4,5 Millionen unterschiedliche Skype-Profile über den gesamten Monat Oktober 2005 untersucht. Dabei trafen die Marktforscher Skype-Nutzer aus insgesamt 196 Ländern der Welt an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


leser 09. Nov 2005

..wie lassen sich studien anhand von nutzerprofilen erstellen? meine erfahrung ist ,dass...

fsdfs 08. Nov 2005

Besorg dir ein bisschen Anstand und ein Leben.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /