Abo
  • Services:

Skype: Die meisten Nutzer kommen aus Europa und Asien

Demographische Studie von Skype-Anwendern

In einer Studie über Skype-Nutzer hat das aus München stammende Beratungs- und Marktforschungsunternehmen SR Consulting die Nutzerstruktur der VoIP-Software weltweit untersucht: Demnach stammen über 45 Prozent der Nutzer aus Europa, knapp 29 Prozent aus Asien und 10,5 Prozent aus Süd- sowie 10,32 Prozent aus Nordamerika. Afrika und Ozeanien sind mit jeweils unter zwei Prozent vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

SR Consulting hat ein System zur Analyse von Skype-Nutzerprofilen entwickelt. Dabei werden die Daten, welche Skype-Anwender in ihrem persönlichen Profil angeben, gesammelt und ausgewertet. Plausibilitätskontrollen sollen sicherstellen, dass nur schlüssige und ernsthafte Angaben in die Statistik einfließen, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Unter 18 sind den Studienergebnissen zufolge 15,9 Prozent der Anwender und 18 bis 24 Jahre 23 Prozent. Die mit 30,2 Prozent größte Gruppe stellen die 25- bis 34-Jährigen. 35 bis 44 Jahre sind immerhin noch 15,8 Prozent der Telefonierer, dann nimmt die Teilnahme allerdings rapide ab: 45 bis 54 sind 8,5 Prozent der Skyper, 55- bis 64-Jährige stellen nur 4,8 Prozent der Nutzerschaft und 65 bis 74 Jahre sind nur 1,5 Prozent der User.

Die Länder mit dem jüngsten Durchschnittsalter sind Bulgarien, Litauen, Lettland und Jamaika. Die ältesten Anwender haben im Durchschnitt die Niederländischen Antillen, Nicaragua und Indien.

Die meisten Skype-Anwenderinnen sind im Iran (50 Prozent), El Salvador (46,84 Prozent) und den Philippinen (46,33 Prozent) zu finden. Die Länder mit überwiegend männlichen Anwendern sind Bangladesh (98,41 Prozent), Qatar (97,03 Prozent), Sri Lanka (96,35 Prozent) und Saudi-Arabien (94,03 Prozent).

Für die Studie wurden rund 4,5 Millionen unterschiedliche Skype-Profile über den gesamten Monat Oktober 2005 untersucht. Dabei trafen die Marktforscher Skype-Nutzer aus insgesamt 196 Ländern der Welt an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

leser 09. Nov 2005

..wie lassen sich studien anhand von nutzerprofilen erstellen? meine erfahrung ist ,dass...

fsdfs 08. Nov 2005

Besorg dir ein bisschen Anstand und ein Leben.


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /