• IT-Karriere:
  • Services:

Gartner: 7,9 Prozent Wachstum im deutschen PC-Markt

Europaweit auf den hinteren Plätzen

Beim PC-Verkauf in der Bundesrepublik Deutschland gibt es ein deutliches Wachstum gegenüber 2004: Laut einer Untersuchung von Gartner wurden hier zu Lande im 3. Quartal 2005 über 2,1 Millionen PCs verkauft, was 7,9 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

In anderen europäischen Ländern boomte der Verkauf jedoch deutlich mehr: Mit seinen 7,9 Prozent Stückzahlenwachstum liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf den hinteren Plätzen. Im professionellen Bereich lag das bundesdeutsche Wachstum nur bei 6,4 Prozent. Im Endverbrauchermarkt konnte das hohe Wachstum bei den Notebooks - 27 Prozent - die Wachstumsrate insgesamt über 10 Prozent halten.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. CYBEROBICS, Berlin

"Die angekündigten Einschnitte in den Sozialstaat und die hohe Arbeitslosenrate beeinträchtigen sowohl das Vertrauen der Verbraucher als auch ihre Kaufkraft", so Meike Escherich von Gartner. "Es ist ein Teufelskreis: Die Verbraucher geben weniger aus, die Händler beklagen leere Geschäfte. Die schwache Nachfrage trifft vor allem den Mittelstand. Viele mittelständische Unternehmen sparen Arbeitsplätze und Investitionen ein. Da acht von zehn Arbeitnehmern in diesem Bereich arbeiten, hat die Zuversicht der Verbraucher einen weiteren Schlag hinnehmen müssen".

Fujitsu-Siemens Computer konnte ein Wachstum von 17 Prozent verzeichnen, was vor allem durch die hohen Zuwachsraten bei Notebooks (+42 Prozent) getragen wurde. Das Unternehmen hält von allen Markenanbietern mit 20,2 Prozent den größten Marktanteil.

Bei HP ging der Geräteumsatz in allen Segmenten außer bei professionellen Notebooks (+1,5 Prozent) zurück. Im Consumer-Bereich brach man gleich um 23 Prozent ein. Insgesamt ergab sich ein Stückzahlenrückgang um 6,1 Prozent. Der Marktanteil liegt jetzt bei 11,5 Prozent.

Beeindruckend ist das 41,2-prozentige Wachstum von Dell: Im Quartalsvergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen seinen Marktanteil um 2 Prozent auf jetzt 7,2 Prozent vergrößern.

Acer ist weiterhin mit 9,2 Prozent der viertgrößte Anbieter auf dem Markt, obwohl man bei den Stückzahlen im Jahresvergleich 1,4 Prozent verloren hat. Medions 5. Platz bedeutete einen 4,5-prozentigen Marktanteil, bei einem Stückzahlenwachstum von 5,1 Prozent.

Die restlichen 47,5 Prozent des Marktes teilen sich alle weiteren Anbieter. Das Wachstum lag hier bei 4,3 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

flasherle 08. Nov 2005

ist das ein wunder das es in anderen ländern der eu mehr boombt?? bei uns ist ja auch pc...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    •  /