Abo
  • IT-Karriere:

PDA-Stadtplandienst mit Luftbildaufnahmen (Update)

Luftbildaufnahmen zunächst für Berliner PDA-Stadtplandienst

Der für PalmOS, WindowsCE und Symbian verfügbare PDA-Stadtplandienst bringt einen durchsuchbaren, digitalen Stadtplan auf mobile Endgeräte und wird in der neuen Version um Luftbildaufnahmen ergänzt. Den Anfang macht die mobile Stadtplanversion für Berlin auf Geräten mit PalmOS oder WindowsCE, Pläne für andere Städte und SymbianOS folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Luftbildaufnahmen sind künftig im PDA-Stadtplandienst enthalten und stehen parallel zur Stadtplanansicht bereit, die funktionell an die Möglichkeiten der Internetseite stadtplandienst.de angelehnt ist. Der PDA-Stadtplandienst bietet folglich eine hausnummerngenaue Straßensuche, wobei gefundene Adressen wahlweise im Stadtplan oder den Luftbildaufnahmen markiert werden.

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Die neu hinzugekommene Luftbildansicht zeigt die großen deutschen Städte aus der Vogelperspektive, wobei die Fotos aus einem Flugzeug aufgenommen wurden. Die Luftbilder sollen eine Detailgenauigkeit von etwa 2 Metern pro Pixel liefern, weshalb der Anbieter verspricht, dass einzelne Gebäude deutlich zu erkennen sind. Der Hersteller des PDA-Stadtplandienstes envi.con bezieht die Luftbildaufnahmen von der GeoContent GmbH, wie es auch bei der Internetseite stadtplandienst.de der Fall ist. Demnach dürften auch die Luftbildaufnahmen vom PDA-Stadtplandienst leider schon einige Jahre alt sein.

Zunächst bietet envi.con den PDA-Stadtplandienst mit integrierten Luftbildern nur für die Stadt Berlin an, der vorerst für PalmOS und die WindowsCE-Plattform zum Preis von 18,40 Euro erhältlich ist. Weitere Städte sollen in Zukunft ebenfalls mit Luftbildaufnahmen zu haben sein und auch Varianten von SymbianOS werden zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Wer bereits eine Lizenz für den PDA-Stadtplandienst besitzt, soll eine Upgrade-Möglichkeit erhalten, wozu der Anbieter aber noch keine weiteren Auskünfte gab.

Nachtrag vom 8. November 2005 um 8:46 Uhr:
Besitzer einer Lizenz des PDA-Stadtplandienstes für Berlin können zum Preis von 6,90 Euro die Luftbilddaten für den PDA-Stadtplandienst erwerben. Regulär werden diese Daten für 8,90 Euro angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ip (Golem.de) 16. Nov 2005

der Anbieter verschickt E-Mail-Infos an die betreffenden Kunden mit weiteren Anweisungen.

danielberlin 09. Nov 2005

Produktmangel? Genauer gehts nicht oder? Ich nutz den Stadtplan auch schon seit 'ner...

Phino 09. Nov 2005

Ich habe mir gerade mal Bilder aus dem Bereich Berlin, Sachsendamm / neuer Südbahnhof...

fm 09. Nov 2005

Satellitendaten auf mobilen Endgeraeten sind doch ein alter Hut. http://www.skylab...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /