Abo
  • Services:

Tödliche Erschöpfung durch Dauerspielen

Die gesundheitlichen Folgen von Schlafentzug, Stress und dem pausenlosen Sitzen vor dem Rechner sollten nicht unterschätzt werden, wie aus den Meldungen abzuleiten ist. Auffällig ist, wie häufig derartige Meldungen aus dem asiatischen Raum zu uns dringen - berücksichtigt man allerdings, wie viel mehr Menschen dort im Vergleich zu den USA und Europa ihre Freizeit in Online-Spielen verbringen, so relativiert sich dies wieder. Online-Spiele scheinen in Asien mehr zum alltäglichen Leben zu zählen als etwa in Deutschland; in Korea soll es beispielsweise eher ungewöhnlich sein, kein Online-Spiel zu spielen.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Bei den Meldungen um Online-Spielsucht und exzessives Spielen unter Vernachlässigung der eigenen Gesundheit verwundert es nicht, dass die chinesische Regierung die Online-Spiel-Anbieter per gesetzlicher Regelung dazu verdonnert hat, eine zu lange Spielzeit unattraktiv für Minderjährige zu machen - als ungesund eingestuft wurde dabei ein Spielen für länger als 5 Stunden am Stück.

Das vor allem dem Jugendschutz dienende System ging am 20. Oktober 2005 in die Testphase. Owohl die sieben größten chinesischen Anbieter sich der Regelung gebeugt haben, sind sie nicht sonderlich glücklich damit - kein Wunder, in China gibt es keine monatlichen Abonnements, sondern es wird über Spielkarten nach Online-Stunden berechnet.

 Tödliche Erschöpfung durch Dauerspielen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

fcvtcctbbuz 19. Aug 2007

nukbkzvzv tvtvtz tfucredxresxrexc gvzdfetstfugbu spambots sollten ja eigentlich einen...

swifty125 13. Nov 2006

man man man das ist vielleicht für den einzelnen "ökonomisch" aber du musst das mal auf...

swifty125 13. Nov 2006

herr wandkte sie habn keine ahnung!!!wenn es die technischen errungenschaften nicht gäbe...

swifty125 13. Nov 2006

mal ehrlich herr wandtke einfach mal die schnauze halten!! ich wette und da gibt es...

Bibabuzzelmann 12. Dez 2005

Lol, es geht noch weiter.... Es ist wieder einer an Müdigkeit gestorben, weil er 2 Tage...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /