Windows Defender: Neuer Name für Microsofts AntiSpyware-Tool

Signatur-Updates bald per Windows-Update

Das AntiSpyware-Tool von Microsoft befindet sich weiterhin im Beta-Test, allerdings steht nun der endgültige Name der Software fest, die in der Final-Version als "Windows Defender" auf den Markt kommen soll. Die aktuelle Beta-Version trägt weiterhin die Bezeichnung "Windows AntiSpyware".

Artikel veröffentlicht am ,

Der Microsoft-Mitarbeiter Jason Garms gab in seinem Blog als Chef der Anti-Malware-Abteilung bei Microsoft bekannt, dass die bisher als "Windows AntiSpyware" angebotene Software in der Final-Version als "Windows Defender" auf den Markt kommen wird. Garms zeigt sich begeistert, dass der neue Name positiver besetzt sei als die bisherige Bezeichnung. Außerdem spiegele "Windows Defender" besser wider, dass damit nicht nur Spyware erkannt und deinstalliert werden kann. Er stört sich offenbar nicht daran, dass der Einsatzzweck der Software leicht missverstanden werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Die "Windows AntiSpyware" soll Spyware, Rootkits sowie Keylogger erkennen und vom Rechner bannen können. Die Software ist ein Resultat von Microsofts Übernahme des Anti-Spyware-Softwarehauses Giant im Dezember 2004. Nach wie vor befindet sich "Windows AntiSpyware" im Beta-Test und noch ist nicht bekannt, wann mit der Final-Version zu rechnen ist. Fest steht derzeit nur, dass die Final-Version für den privaten Einsatz gratis angeboten wird, während der Dienst für den beruflichen Einsatz kostenpflichtig sein wird.

Im Zuge des laufenden Beta-Tests wurde die Scan-Engine als System Service realisiert und Signatur-Updates werden per Microsoft Update angeboten. Beide Neuerungen sollen mit der in Kürze erwarteten neuen Beta-Version integriert werden. Die Software kann unter Windows 2000 und XP sowie Windows Server 2003 eingesetzt werden; frühere Windows-Versionen werden nicht unterstützt. Die Software soll später im Windows-XP-Nachfolger Windows Vista integriert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Seelenverkäufer 08. Nov 2005

Tja da haben wirs mal wieder! Ich muss dich leider entäuschen. Ich verwalte 7 Windows...

fbruessel 07. Nov 2005

genau so schaut's aus, die erste beta sollte doch ende juni diesen jahres auslaufen und...

gu 07. Nov 2005

Windows-defender.de/ch/li sind noch frei :)

Missingno. 07. Nov 2005

MS wird schon begründen können, wieso das Ding eine Core-Anwendung ist und untrennbar mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /