Abo
  • Services:

Gefährliches Sicherheitsloch in Macromedias Flash-Player 7

Neue Version vom Flash-Player 7 stopft Sicherheitslücke

Im nicht mehr ganz taufrischen Flash-Player 7 haben die Experten von eEye ein Sicherheitsleck entdeckt, worüber Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Zur Abhilfe bietet Macromedia nun eine neue Version vom Flash-Player 7 zum Download an. Der Flash-Player 8 kennt das Problem nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der Sicherheitsspezialisten von eEye wurde das Sicherheitsloch im Flash-Player 7 bereits Ende Juni 2005 entdeckt und an Macromedia gemeldet. Nach mittlerweile mehr als 4 Monaten bietet Macromedia nun einen Patch an, der das Sicherheitsloch in der Software schließen soll.

Stellenmarkt
  1. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. CSL Behring GmbH, Marburg

Über das Sicherheitsleck im Flash-Player 7 kann sich ein Angreifer über eine manipulierte SWF-Datei eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen, weil er damit beliebigen Programmcode ausführen kann. Die Ursache dafür besteht darin, dass der Flash-Player 7 den Frame-Typ einer SWF-Datei nicht korrekt prüft.

Macromedia bietet ab sofort eine neue Version vom Flash-Player 7 zum Download an, um das Sicherheitsloch zu beseitigen. Im Flash-Player 8 ist das Problem bereits behoben und tritt damit nicht auf, erklärt der Hersteller.

Was Macromedia aber verschweigt: Das von eEye entdeckte Sicherheitsloch steckt auch im Flash-Player 6, so dass Nutzer dieser Version mindestens auf Flash-Player 7 wechseln sollten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

jhgjhg 18. Apr 2006

wenns nach leuten wie dir ginge wäre das web noch so langweilig wie 1995

SamBuca 07. Nov 2005

Nicht direkt. Ist auch nur Plugin/dll. Bei der Installation des neuen Players (8.0.22.0...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /