Abo
  • Services:

Microsoft arbeitet an neuem Betriebssystem

"Singularity" ist auf Verlässlichkeit ausgelegt

Microsoft arbeitet offensichtlich an einem von Grund auf neu geschriebenen Betriebssystem. Das "Singularity" getaufte Projekt soll nichts mit Windows zu tun haben, in einem eigens entwickelten C#-Derivat entwickelt werden und vornehmlich auf Verlässlichkeit abzielen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsofts Forschungsgruppe hat einen 44-seitigen Bericht zu Singularity veröffentlicht, in dem sich Details zum Projekt finden. Bereits vor zwei Jahren machte sich das Entwicklungsteam an die Arbeit, um ein System zu konzipieren, das auf Verlässlichkeit ausgelegt ist. Dies sei wichtiger als Leistungsfähigkeit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Microsoft setzt dabei auf einen Mikrokernel sowie Sing#, eine spezielle Spec#-Variante, wobei es sich wiederum um ein C#-Derivat handelt. Das Projekt verwendet außerdem den Bartok-Compiler, ein anderes Forschungsprojekt. Um Sicherheit und Verfügbarkeit zu erreichen, nutzt Singularity so genannte Software Isolated Processes (SIP), bei denen die Objekträume voneinander getrennt sind und so eigene Fehlerbehandlungen ermöglicht werden. Jedes Programm, jeder Treiber läuft in einem eigenen SIP, die sich weder Speicher teilen noch ihren eigenen Code verändern können. Zur Kommunikation zwischen Prozessen existiert eine gemeinsame Schnittstelle.

Doch auch, wenn Singularity laut Microsoft nicht auf Geschwindigkeit ausgelegt ist, so ist es dem Forschungsbericht zufolge beim Starten von Prozessen deutlich schneller als Windows, FreeBSD oder Linux. In Festplatten-Benchmarks schlägt es diese Systeme ebenso oder liegt gleichauf mit Windows.

Was Microsoft letztlich mit Singularity anfangen wird, ist offen - eine kommerzielle Verwendung ist ebenso denkbar wie die Verwendung der gewonnenen Erkenntnisse in anderen Projekten, Microsoft könnte das Betriebssystem aber auch einfach wieder verwerfen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-55%) 17,99€

User+Programmierer 10. Nov 2005

*schnarch* Troll... 1. Wenn du es nicht bezahlen willst, nutze es doch einfach auch...

Michael - alt 08. Nov 2005

Du scheinst von Software und deren Entstehung keine Ahnung zu haben. Natürlich kauft man...

Pospalath 08. Nov 2005

Das Konzept von Singularity steht schon seit einem Jahr bei MS Research online. Es ist...

Bruce Schlawinksi 08. Nov 2005

So wie Ihr euch über den Schwachfug aufregt, scheinen die 'anderen' nicht die einzigen...

Missingno. 08. Nov 2005

Also meine DigiCam macht Bilder im Format DSCxxxx.JPG (it's a sony). Wenn ich die nun auf...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /