Abo
  • Services:

Release Candidate 1 von Thunderbird 1.5 erschienen

Bereits zweiter Release Candidate von Thunderbird 1.5 in Aussicht gestellt

Nach dem Release Candidate 1 für Firefox 1.5 wurde nun auch ein erster Release Candidate für den E-Mail-Client Thunderbird 1.5 veröffentlicht. Im Unterschied zur Beta 2 bringt der Release Candidate vor allem Fehlerbereinigungen und kaum neue Funktionen. Bis zur Final-Version ist bereits ein zweiter Release Candidate des E-Mail-Clients geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Release Candidate 1 von Thunderbird 1.5 wird erstmals die im Programm integrierte Update-Funktion vollständig unterstützt. Nutzer der Beta 2 können also die Aktualisierung vornehmen, ohne das Komplettarchiv herunterladen zu müssen. Damit soll sich die Größe der Download-Archive verringern, die von den Entwicklern mit 500 KByte oder weniger pro Update angegeben wird.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Ansonsten weist der Release Candidate 1 von Thunderbird 1.5 als wesentlichen Unterschied zur Beta 2 die vollständige Unterstützung von Google Maps auf. Darüber hinaus wurden eine Reihe von Programmfehlern bereinigt. Darunter befindet sich auch ein Fehler, der bei der Kompression von Verzeichnissen zu einem Verlust von Nachrichten führen kann.

Thunderbird 1.5 bietet eine automatische E-Mail-Adressenergänzung und die Rechtschreibprüfung arbeitet endlich bereits während der Eingabe. Gespeicherte Suchen können über mehrere Konten hinweg arbeiten und ein eingebauter Anti-Phishing-Mechanismus soll den Anwender vor entsprechenden Angriffen bewahren. Dazu kommen Podcasting-Unterstützung, einige RSS-Verbesserungen und die Möglichkeit, Datei-Anhänge in E-Mails separat zu löschen.

Der Release Candidate 1 von Thunderbird 1.5 kann ab sofort für Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache heruntergeladen werden. Nutzer der Beta 2 von Thunderbird 1.5 können die im Programm enthaltene Update-Funktion nutzen und die Software so auf den aktuellen Stand bringen.

Bis zur Final-Version von Thunderbird 1.5 ist bereits ein zweiter Release Candidate geplant. Wann dieser erscheint und wann mit der Final-Version zu rechnen ist, wurde nicht genannt. Es ist aber zu erwarten, dass der Release Candidate 2 von Thunderbird 1.5 kurz nach der Firefox-Variante erscheint, die voraussichtlich spätestens in der kommenden Woche herauskommt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 12,49€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /