Abo
  • Services:

Least-Cost-Router: NetLCR gegen SmartSurfer

Oleco wirft Web.de Preisaufschläge vor

Web.de habe zum 1. November 2005 die Preise der über den Dienst "SmartSurfer" angebotenen Internettarife um bis zu 50 Prozent angehoben, so der Vorwurf des Konkurrenten Oleco, der selbst einen kostenlosen Least-Cost-Router anbietet. Bei Web.de weist man den Vorwurf allerdings entschieden zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Oleco verlangt Web.de von vielen Internet-Provider einen Preisaufschlag von 0,174 Cent pro Minute auf ihren Tarif, dies entspreche zum Teil einer Preiserhöhung um bis zu 50 Prozent. Mit NetLCR bietet Oleco ein Konkurrenzprodukt zu Smartsurfer von Web.de an.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss

Web.de dementiert den Vorwurf entschieden, man greife zu keinem Zeitpunkt in die Tarifhoheit der Provider ein. Die Aussage von Oleco, dass Internettarife um bis zu 50 Prozent erhöht wurden, sei "falsch und irreführend".

Es sei vielmehr so, dass einige große Provider, die monatlich mehr als eine Million Minuten Umsatz über den SmartSurfer vermittelt bekommen, seit 1. November 2005 eine Umsatzbeteiligung von 0,15 Cent (netto) pro Minute an Web.de zahlen, was brutto 0,174 Cent entspricht. Provider, die weniger als eine Million Minuten über den SmartSurfer umsetzen, sind davon nicht betroffen.

Es sei im übrigen absolut üblich, dass die Anbieter für Vertrieb und Marketing Geld ausgeben und dies auch in ihrer Kalkulation berücksichtigen, so Web.de. Gegen die betreffende Pressemitteilung von Oleco habe man bereits rechtliche Schritte eingeleitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Falko Hansen 12. Mai 2009

Bitte entfernen Sie meinen Namen aus diesem Thread, da dies meine Persönlichkeitsrechte...

der Dude 03. Nov 2006

Hi, Beim sufen ist mir gerade eben aufgefallen, dass es den BongoSurfer jetzt auch für...

jesus 01. Aug 2006

ist mittlerweile entstanden -> LeastCosterXP >> http://leastCosterXP.load2.de << Grüße...

adba 05. Nov 2005

ich dache schon es geht um Half-Life 2: Lost Coast... naja egal. PS: sieht zeitweise...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /