Abo
  • Services:

Amazon.com will Bücher seitenweise verkaufen

Upgrade: Normale Bücher sollen zusätzlich online verfügbar sein

Amazon.com hat in den USA Pläne angekündigt, wonach Kunden nicht nur komplette Bücher sondern auch einzelne Buchseiten und Kapitel kaufen können. Auch den umgekehrten Weg wird es geben: Gekaufte Bücher sollen zusätzlich online verfügbar sein. Amazon.com postuliert mit beiden Programmen eine Loslösung von der physischen Existenz eines Buches hin zu seinen Inhalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Seitenverkauf basiert auf dem auch im deutschen Amazon mittlerweile verfügbaren "Search Inside the Book", bei dem in vielen Büchern Volltextrecherchen möglich sind. Die Ergebnisse listen dann Ausschnitte, in denen die betreffende Suchanfrage vorkommen. Der Seitenverkauf soll dafür sorgen, dass der Käufer die gewünschten Buchseiten online lesen - und da sie im Browser angezeigt werden, auch speichern kann.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die gefundenen Ergebnisse zeigt "Search Inside" unterhalb der Buchangaben an und informiert, von welcher Seite des Buches der Textauszug stammt. Darüber gelangt man auf eine Übersichtsseite mit weiteren Textauszügen, in denen die Suchanfrage gefunden wurde. Die Textauszüge sollen dabei einen guten Eindruck vermitteln, in welchem Kontext die Suchergebnisse gefunden wurden.

Dazu muss der Großbuchhändler allerdings mit den Autoren und Verlagen entsprechende Abkommen schließen, so dass davon auszugehen ist, dass nicht das ganze Sortiment stückweise vertrieben werden kann.

Derzeit sollen über 100.000 Bücher im Index der Amazon-Suche enthalten sein, was einen Textumfang von rund 34 Millionen Seiten entspricht. Nach Amazon-Angaben haben sich mehr als 120 Buchverlage daran beteiligt. Die betreffende Suchfunktion wird auf den US-Seiten von Amazon bereits seit 2003 angeboten.

Die zweite Neuerung, die Amazon.com ankündigte, nennt sich "Amazon Upgrade" und richtet sich an Kunden, die gekaufte Bücher auch online lesen wollen. Hier ist es natürlich auch von den Autoren und Verlagen abhängig, ob dies bei dem jeweiligen Buch möglich ist.

Preise für die neuen Dienste nannte Amazon noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Edith Balic 22. Apr 2006

GUT,DAß ICH DEUTSCHLAND BEREITS VERLASSEN HABE.

ghgh 11. Dez 2005

alsuaifa 06. Nov 2005

MartyK 05. Nov 2005

Ja. Der erste sachliche Beitrag hier, den ich zu diesem Thema lese.

FriedrichHecker 04. Nov 2005

Sarkasmus in Ehren, aber wenn ich mir die Preise für Fachbücher (teilweise deutlich über...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /