USA: Lassen sich auch Geschichten patentieren?

Patent-Anmeldung: Process of relaying a story having a unique plot

Andrew Knight will das US-Patentsystem um eine Facette erweitern. Wenn Software und Geschäftsmethoden patentiert werden können, so Knight, dann gilt dies auch für den Handlungsablauf einer Geschichte. Einen entsprechenden Patent-Antrag von Knight hat das US-Patent- und Markenamt jetzt veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Um es klar zu sagen: Bislang wurde nur der Patentantrag veröffentlicht, was in der Regel 18 Monate nach Patent-Anmeldung geschieht. Gewährt wurde das Patent bislang nicht.

Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Der Patent-Antrag beschreibt den "Prozess eine Geschichte wiederzugeben, die eine einzigartige Handlung hat" (Process of relaying a story having a unique plot). Eine Geschichte patentieren zu lassen sei nichts anderes als Software oder Geschäftsmethoden zu patentieren, so die Auffassung von Knight.

Sollte das US-Patent- und Markenamt Knights Antrag nun stattgeben und ihm das Patent gewähren, werde er gegen Verletzungen seines Patents vorgehen, kündigte Knight bereits im Voraus an. Er will es zudem nicht bei einem einzelnen Patent belassen. Er habe bereits weitere Patent-Anträge eingereicht, die unter anderem am 17. November 2005 sowie am 8. und 22. Dezember 2005 vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kretiplethi 26. Nov 2005

Ein wenig off topic. Liebe Admin ich werde diesen Beitrag noch in einem anderen Thema...

wtf 19. Nov 2005

Dein Vater, du Spinner...

unpatentiert 08. Nov 2005

Irgendwann patentieren sie noch das Atmen...

SHADOW-KNIGHT 07. Nov 2005

Also, ich beantrage dann mal gleich ein Patent auf das Anbringen von Schriftzeichen und...

Name 07. Nov 2005

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!!!!!! Der war echt gut!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /