Abo
  • Services:

Tyan bringt Dual-Opteron-Board im ATX-Format (Update)

Tiger K8WE (S2877) passt auch in herkömmliche ATX-Gehäuse

Mit dem Tiger K8WE (S2877) stellte Tyan ein neues Workstation- und Server-Mainboard vor, das trotz seiner kompakten ATX-Abmaße zwei Single- oder Dual-Core-Opterons der 2xx-Serie fasst. Als Chipsatz dient ein NForce Professional 2200 von Nvidia, der auch zwei PCI-Express-Grafiksteckplätze zur Verfügung stellt, von denen der zweite aber nur vier statt 16 Lanes bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in zwei Varianten angebotene Tiger K8WE fasst bis zu 24 GByte DDR1-Speicher (Registered mit ECC, DDR400/333/266) über seine drei Paar DIMM-Sockel und profitiert von Dual-Channel-Konfigurationen. Das Board läuft Tyan zufolge am schnellsten, wenn nur vier der sechs Speichersteckplätze belegt sind. Der Speicher für beide CPUs ist physikalisch nicht getrennt, allerdings können Zugriffe nur dann ohne Geschwindigkeitsverlust erfolgen, wenn sie sich auf die jeweils den CPUs zugeordneten beiden DIMM-Sockel beschränken. Tyan empfiehlt deshalb, nur vier der DIMM-Sockel zu belegen, gleich die benötigte Speichermenge zu kaufen und nicht später die letzten beiden Speichersteckplätze mit zu belegen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Das 30,5 x 24,8 cm große Mainboard bietet neben den beiden PCI-Express-Steckplätzen auch vier herkömmliche PCI-Steckplätze (Version 2.3, 32 Bit, 33 MHz), vier SATA-Anschlüsse (3 Gbit/s) inkl. Nvidia-RAID (RAID 0, 1, 0+1 und JBOD), einen Disketten-Laufwerks-Anschluss, zwei ATA-133-Anschlüsse, USB 2.0, parallele und serielle Anschlüsse sowie Gigabit-Ethernet (Marvell 88E1111). Bis zu fünf Lüfter lassen sich überwachen und regeln.

Bei der ersten Mainboard-Variante, dem für Server gedachten Tiger K8WE G2NR, kommen noch ein Onboard-Grafikchip ATI RAGE XL mit 8 MByte Speicher und VGA-Ausgang sowie ein zweiter Gigabit-Anschluss (Broadcom BCM5705) hinzu. Bei der zweiten Variante, dem für Workstations gedachten Tiger K8WE ANRF, gibt es stattdessen Firewire und Onboard-5.1-Kanal-Sound (Realtek ALC655).

Tyan will noch Ende 2005 mit der Auslieferung des Tiger K8WE G2NR (S2877G2NR) und des Tiger K8WE ANRF (S2877ANRF) beginnen und hofft damit Dual-Opteron-Systeme auch für weniger Geld ermöglichen zu können - ein starkes ATX-Netzteil vorausgesetzt. Bisher werden zudem nur erste Muster an ausgewählte Kunden geliefert. Das K8WE G2NR soll bei Verfügbarkeit 316,- Euro, das K8WE ANRF 277,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Misel 05. Nov 2005

habe ich das wirklich richtig verstanden? Eine ATI-Grafikkarte onboard auf einem...

Freak5 04. Nov 2005

Vielleicht ist das für Leute, die unbedingt ein Dualboard mit viel Speicher haben wollen...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /