Abo
  • IT-Karriere:

Handy-Telefonate werden billiger

Telefonie-Preise sinken um 1,6 Prozent

Die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen sind im Oktober 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent gefallen. Vor allem das Mobiltelefonieren und der Zugang zum Internet sind billiger als noch ein Jahr zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Vormonat sank der Gesamtindex um 0,7 Prozent, teilt das Statistische Bundesamt mit. Der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz blieb allerdings im Oktober 2005 unverändert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Herrenberg
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Während sich Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze und Auslandsgespräche um 4,5 Prozent beziehungsweise um 0,4 Prozent verbilligten, verteuerten sich die Anschluss- und Grundgebühren um 0,8 Prozent, Ortsgespräche um 0,2 Prozent sowie Inlandsferngespräche um 0,3 Prozent.

Gegenüber September 2005 sank der Preisindex für das Telefonieren im Festnetz um 0,3 Prozent, wobei sich Ortsgespräche um 0,3 Prozent, Inlandsferngespräche um 1,2 Prozent und Auslandsgespräche um 0,4 Prozent verbilligten. Die Anschluss- und Grundgebühren und die Preise für Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze blieben im Oktober 2005 im Vergleich zum Vormonat stabil.

Die Preise für das Mobiltelefonieren lagen im Oktober 2005 um 5,9 Prozent unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenüber dem Vormonat fielen die Preise um 2,2 Prozent.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich zwischen Oktober 2004 und Oktober 2005 um 3,2 Prozent. Im Vergleich zum September 2005 sanken die Preise für die Internet-Nutzung aber nur um 0,2 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 334,00€
  3. 249,00€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

fgfd 07. Nov 2005

Ich kanns scho nimma lesen! 9 Cent/Minute in Österreich (Wertkarte) in jedes Netz, jawoll!

TobyTobsen 04. Nov 2005

Solange ein Telefonanschluss mit DSL günstiger ist wie nur eine reine DSL-Lösung ( wie z...

demon driver 04. Nov 2005

"Gegenüber dem Vormonat sank der Gesamtindex um 0,7 Prozent [...]. Der Preisindex für...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /