Abo
  • Services:

Xbox 360 - Ausverkauf programmiert?

Microsoft und Händler in Vorbereitung auf die Markteinführung

Zumindest in einigen Regionen soll Microsoft den Händlern Auflagen gemacht haben, damit diese die Xbox 360 schon am ersten Verkaufstag ausverkaufen - um dann kurz nach dem Start damit werben zu können. Auch wenn Microsoft Ähnliches für Deutschland nicht bestätigen will, gibt es AreaXbox zufolge auch Beschwerden hiesiger Händler.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Gizmodo.com berichtet, soll Microsoft in Norwegen nur 20 Konsolen pro Händler liefern, aufgeteilt in 14 Premium- und 6 Core-Versionen (ohne Festplatte/Funk-Controller) der Konsole. Um die Konsolen auch zu bekommen, müsse der Händler zudem garantieren, dass die Geräte auch restlos ausverkauft werden, heißt es in dem Bericht. Den Ausverkauf wolle Microsoft schließlich marketingträchtig ausnutzen und damit die Werbetrommel besser rühren können.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Da Microsoft am 3. November 2005 mit einem zum Xbox-360-Präsentations-Mobil mit Plasma-Bildschirm umgebauten britischen Taxi vorfuhr, nutzte Golem.de die Gelegenheit bezüglich der Händler-Belieferung nachzufragen. Xbox-Pressesprecher Felix Petzel erklärte, dass in Deutschland Derartiges nicht möglich sei - den großen Elektronik-Märkten könne man nichts diktieren.

AreaXbox.de berichtet allerdings, dass sich vor allem kleinere Händler beschweren, mit zu wenig Xbox-Premium-Paketen beliefert zu werden. So scheint es schon eine gewisse Benachteiligung im Vergleich mit den großen Elektronik-Märkten zu geben - letztere betreiben allerdings in der Regel auch deutlich mehr werbeträchtigen Rummel um neue Konsolen.

Unabhängig davon, ob Microsoft den Händlern bestimmte Dinge vorschreibt, wird es durch den nur Ende November/Anfang Dezember 2005 weltweit erfolgenden Marktstart der Xbox 360 in Anbetracht der benötigten Konsolenzahl voraussichtlich auch so zu Engpässen kommen. Damit muss Microsoft sich zumindest zum Beginn wohl nicht allzu viele Sorgen um zu schnell sinkende Preise machen, will aber dennoch ein Auge auf die Händler haben und gegebenenfalls eingreifen.

Die Xbox 360 mit 20-GByte-Festplatte und Funk-Controller kostet 400,- Euro, die von der Ausstattung her unattraktivere Xbox 360 Core ohne Festplatte (nachrüstbar) und nur mit Kabel-Controller gibt es für 300,- Euro. Beide Geräte kommen in Europa am 2. Dezember 2005 in den Handel. Auch wenn Microsoft verspricht, dass alle Spiele auf beiden Versionen laufen werden, sehen die Entwickler und Publisher das zum Teil anders und zeigen sich wenig glücklich über die zwei Konsolen-Varianten. Zumindest einige Spiele, wie etwa das Online-Rollenspiel Final Fantasy XI, sollen ohne die Festplatte nicht laufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

VinDSL 08. Nov 2005

Also ich habe meine PSP auch in den USA gekauft und habe andere Erfahrungen gemacht. Ich...

RWEsmooth 08. Nov 2005

Hallo!!! Also um das gleich vorweg zu nehmen, ich will mir bis jezt noch keine xbox 360...

ottokar23 07. Nov 2005

und zwar? Rollenspiele gibta ja da auch keine, für Racer taugt er nicht und Donkey...

ottokar23 06. Nov 2005

hallo, aufwachen!!! dann entscheide dich mal für ein linux, auf dem alle spiele laufen...

ottokar23 05. Nov 2005

bin ja gespannt, ob die wirklich 50:50 im handel steht. hab da was von 70:30 premium...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /