Abo
  • Services:

Google bietet komplette Public-Domain-Bücher an

Eingescannte Seiten als Suchergebnisse

Mit dem Einscannen von urheberrechtlich geschützten Werken ist die Suchmaschine Google schon einmal in schwere Kritik geraten, doch nun hat das Unternehmen eingescannte Bücher ins Netz gestellt, bei denen dieses Problem nicht auftreten wird. Das Urheberrecht ist bei den nun in den Suchindex aufgenommen 10.000 Büchern in den USA schon erloschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Werke erhalten danach einen Public-Domain-Status und sind frei verfügbar, d.h. nicht mehr von Rechten Dritter belastet. Die Sammlung wurde mit Hilfe von einigen der größten Bibliotheken der Welt, darunter die der Universitäten von Michigan, Harvard, Stanford und der New York Public Library digitalisiert. Unter anderem gehören dazu Geschichtsbücher zum amerikanischen Bürgerkrieg und Werke von Henry James.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Die Suche erreicht man unter print.google.com. Die Suchergebnisse werden als Grafiken angezeigt, vorher muss man sich jedoch mit einem Google-Account wie beispielsweise Gmail anmelden. Nach freien Büchern kann man mit der erweiterten Suche (advanced search) bei Google-Print am einfachsten suchen, wenn man außer des eigentlichen Suchtextes in dem Feld "Publication Date" einen Zeitraum definiert, der vor 1922 bzw. bei Abfragen aus der EU derzeit vor 1864 liegt.

Sehr ausführliche Erläuterungen zu Google Print, der Qualität der Suche und den eingescannten Werken inklusive Linklisten und Tricks, wie man über US-Proxys an weitere Werke kommt, die EU-Nutzern vorenthalten werden, finden sich auf wiki.netbib.de/coma/GooglePrint.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 399€

Alora Ragazzi 04. Nov 2005

Also ich hab seit ca. 4 Monate einen GMail account und noch nicht eine einzige Spam-Mail...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /