Abo
  • Services:

Spieletest: Geist - Paranormaler Shooter

Ungewöhnliches Action-Spiel für den GameCube

Frischen Wind fürs Action-Genre hatte Nintendo mit der Veröffentlichung von Geist versprochen - und das fertige Produkt hält Wort: Ein derart innovatives Gameplay hatte zuletzt kaum ein Shooter zu bieten - schade nur, dass die Gamecube-Technik Technik nicht ganz ausgereizt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Geist (Gamecube)
Geist (Gamecube)
Agent John Raimi ist einer dieser Helden, wie man sie aus unzähligen Videospielen kennt - für jeden Extremfall zu haben und immer der Retter in der ausweglosesten Situation. Auf der Suche nach dubiosen Machenschaften in der mächtigen "Volks Corporation" stößt aber auch Raimi an seine Grenzen, wird festgenommen, an gefährliche Maschinen angeschlossen - und auf Grund eines Missgeschicks dann von seinem Geist getrennt. Kaum hat das Spiel begonnen, ist man seine sterbliche Hülle also schon wieder los und muss sehen, wie man aus dieser Situation wieder herauskommt - auch einem Geist stehen nämlich noch lange nicht alle Türen offen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Geist - Paranormaler Shooter
  2. Spieletest: Geist - Paranormaler Shooter

Screenshot
Screenshot
Im Gegenteil: Sämtliche Pforten des Unternehmens werden verriegelt und "Geist-resistent" gemacht. Will Raimi seine Ergreifung verhindern, muss er von seiner Spezialfähigkeit Gebrauch machen: Ihm ist es nach dem Experiment möglich, in fremde Wirte überzugehen und so die Kontrolle über Menschen oder sogar Tiere und Gegenstände zu übernehmen. Schlüpft man in die Rolle eines Wissenschaftlers, stehen plötzlich auch die geheimsten Bereiche offen; als Wachmann hingegen kann auf die typische Schutzbewaffnung zurückgegriffen werden. Jede Situation verlangt also einen anderen Körper, und manchmal ist nicht sofort offensichtlich, von wem man als Nächstes Besitz ergreifen sollte - man muss schließlich erstmal darauf kommen, dass sich auch Fledermäuse oder Spiegel als mögliche neue Hüllen anbieten.

Screenshot
Screenshot
Raimi kann allerdings nicht beliebig in alles und jeden hineinschlüpfen, sondern muss zunächst dafür sorgen, dass sein Opfer Angst bekommt. Ist es dann eingeschüchtert, zeigt eine rote Anzeige am Screen, dass das Betreten eines neuen Wirts möglich ist. Um diesen Angstzustand zu erreichen, darf diverser Schabernack getrieben werden - man schmeißt als Geist Gegenstände herunter, schaltet Maschinen an und aus oder jagt Tiere mit grellen Lichtstrahlen.

Das Spiel wartet hier mit zahlreichen witzigen Ideen auf, so dass neben den typischen Schlüsselkarten- und Schalterrätseln auch einiges geboten wird, was wirklich Gehirnschmalz verlangt.

Spieletest: Geist - Paranormaler Shooter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 59,99€

_999 19. Nov 2005

ah cool, danke!

Zim 10. Nov 2005

Wo konnte man denn in Requiem seinen Körper verlassen und Dinge übernehmen? Zim

Lucass 10. Nov 2005

war aber auf jeden fall ein witziges spiel :) nur an manchen stellen ein bissle arg...

Jack D 09. Nov 2005

Viele 100hz-TVs, insbesondere die die Aldi über die letzten Jahre vertickert hat, können...

gg 09. Nov 2005

Vielleicht kennt auch jemand diese Spiel mit ähnlicher Idee.


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /